Eishockey: Ustorf wird Stellvertreter von Lee bei Eisbären

Berlin - Der frühere Eishockey-Nationalspieler Stefan Ustorf wird Sportlicher Leiter beim DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin. Wie der Verein mitteilte, übernimmt der Ex-Kapitän der Berliner damit zugleich von Juli an das Amt des Stellvertreters von Geschäftsführer Peter John Lee.

Ustorf wird Stellvertreter von Lee bei Eisbären Bild: Jens Kalaene/dpa

Der 127-malige A-Nationalspieler und sechsmalige Meister mit den Eisbären soll damit zum neuen Bindeglied zwischen der Mannschaft und Geschäftsführer werden.

Ustorf war lange Zeit Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Er hat als Profi 59 Spiele in der National Hockey League (NHL) und 625 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) absolviert. «Die Chance, bei der Entwicklung der Eisbären mitzuhelfen und gleichzeitig von Peter John Lee in den Managementbereich eingearbeitet zu werden, ist eine große Ehre», sagte Ustorf zu seiner Rückkehr nach Berlin. Vor eineinhalb Jahren hatte er wegen einer schweren Gehirnerschütterung seine aktive Laufbahn beenden müssen.

Zu seinen Aufgaben gehören die täglichen Organisationsabläufe, das Scouting, die Erfolgskontrolle der Spielerentwicklung sowie die Verantwortlichkeiten auf den Auswärtsfahrten. Der 40-Jährige wird im Juli wieder nach Berlin ziehen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser