Fußball: Torhüter Adler verpasst nach 2010 erneut WM

Hamburg - René Adler bleibt ein Pechvogel. 2010 wäre der Torhüter als Nummer eins zur WM nach Südafrika gefahren. Damals stoppte ihn eine Rippenverletzung.

Torhüter Adler verpasst nach 2010 erneut WM Bild: Andreas Gebert/dpa

Manuel Neuer überholte ihn in der Nationalmannschaft, Bernd Leno bei Bayer Leverkusen. Adler wechselte zum Hamburger SV und schien alles richtig gemacht zu haben. In der ersten Spielzeit bewahrte der gebürtige Leipziger die Hanseaten vor mancher Niederlage und schien bei Bundestrainer Joachim Löw wieder gute Karten zu haben.

Die katastrophale Bundesliga-Saison des HSV mit 72 Gegentoren ging auch an Adler nicht spurlos vorbei. Erst verletzte er sich am Knöchel, dann leistete er sich einige Patzer. «Das ist schon ein bisschen auch der Druck im Abstiegskampf, das kostet Substanz», räumte Adler bereits vor ein paar Wochen ein. Er habe sich früh in den Dienst der Mannschaft gestellt, obwohl seine Verletzung noch nicht ganz ausgeheilt war.

Trainer Mirko Slomka hofft nun, dass der 29-Jährige die Nichtberücksichtigung für Brasilien gut wegsteckt. Das letzte Spiel in Mainz ist zu wichtig. «Das ist eine Entscheidung, bei der Nuancen eine Rolle spielen, die Konkurrenz ist wahnsinnig hart», so Slomka. «René wäre die Nummer zwei gewesen. Mit Roman Weidenfeller hat er einen ganz starken Konkurrenten, dem man gratulieren muss.»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser