: «Jugend trainiert» vor dem Aus: Entsetzen über Halbierung der Gelder

Berlin (dpa) - Der Bund plant, die Mittel für die Schulwettbewerbe «Jugend trainiert für Olympia» und «Jugend trainiert für Paralympics» zu halbieren. Das sorgt bei Organisatoren und Sport-Fachverbänden für Entsetzen. Die geplante Reduzierung in Höhe von insgesamt 350 000 Euro sei eine Riesenbedrohung, sagte Baden-Württembergs Kultus-Minister Andreas Stoch. Er befürchtet das Aus des traditionellen Wettbewerbes. Der Sportausschuss des Bundestages hatte gestern dem Sport-Etat des Innenministeriums für 2014 zugestimmt, der die drastischen Kürzungen für den Schulsport vorsieht.

Empfehlungen für den news.de-Leser