Fußball: Prandelli: Klare Vorstellungen von Italiens WM-Kader

Rom - Der italienische Fußball-Nationaltrainer Cesare Prandelli hat seinen vorläufigen Kader für die WM-Brasilien schon im Kopf. «Wir haben schon eine klare Vorstellung dieser 30 Spieler», sagte er.

Prandelli: Klare Vorstellungen von Italiens WM-Kader Bild: Maurizio Degl' Innocenti/dpa

Lediglich Stürmer Giuseppe Rossi, der vergangene Woche nach rund vier Monaten Verletzungspause sein Comeback gefeiert hatte, sei ein Sonderfall. Zu seiner Entscheidung, Routiniers wie Luca Toni oder Francesco Totti nur «im Notfall» mit nach Brasilien zu nehmen, sagte Prandelli: «Unsere jungen Spieler haben gezeigt, dass sie bereit sind. Deshalb bin ich überzeugt, dass wir dieses Projekt fortsetzen müssen.»

Prandelli sprach sich zudem dagegen aus, verschiedene Philosophien wie die des Bayern-Trainers Pep Guardiola oder den Konterfußball von Real Madrid zu vergleichen. «Es gibt keinen besseren Fußball, nur bessere Momente», sagte er. «Es gab nie eine Mannschaft, die 30 Jahre lang mit demselben System gespielt hat. Es hängt von den Eigenschaften der Spieler ab, die man zur Verfügung hat.» Die verschiedenen Gedankenschulen würden auch in Zukunft nebeneinander existieren und könnten alle guten Fußball repräsentieren.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser