Fußball: Mustafi nach Nominierung: «WM ist das Größte»

Genua - Abwehrspieler Shkodran Mustafi fühlt sich nach seiner Nominierung für den vorläufigen deutschen WM-Kader geehrt und will den Sprung zu dem Turnier nach Brasilien schaffen.

Mustafi nach Nominierung: «WM ist das Größte» Bild: Andreas Gebert/dpa

«Eine WM ist das größte Turnier, was ein Fußballer spielen kann. Da im vorläufigen Kader zu stehen, ist eine Auszeichnung», sagte der 22-Jährige der Nachrichtenagentur dpa nach der Bekanntgabe. «Das motiviert natürlich, gerade wenn man noch ein junger Spieler ist.»

Der Profi vom italienischen Club Sampdoria Genua will sich nun in den Trainingseinheiten mit der Nationalelf empfehlen. «Ich fahre ja nicht ins Trainingslager, um Ferien zu machen, sondern ich will natürlich auch in Brasilien dabei sein», erklärte er. «Ich hoffe, dass ich den Bundestrainer mit meiner Leistung überzeugen kann.» Die Entscheidung sei für ihn sehr überraschend gekommen. «Nach einer Nominierung im WM-Kader zu stehen, das ist nicht selbstverständlich», sagte Mustafi.

Der Sohn albanischer Einwanderer hatte im März erstmals im Kader der deutschen Nationalmannschaft für das Freundschaftsspiel gegen Chile gestanden, war jedoch nicht zum Einsatz gekommen. «Wenn es klappen sollte, bin ich natürlich froh, ansonsten weiß ich, woran ich den kommenden vier Jahren noch arbeiten muss», erklärte der Verteidiger mit Blick auf die Mitte Juni beginnende Weltmeisterschaft.

news.de/dpa

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser