Fußball: Bochum feiert Zweitliga-Rettung trotz Pleite in München

München - Der VfL Bochum kann trotz einer Niederlage beim TSV 1860 München den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga feiern.

Bochum feiert Zweitliga-Rettung trotz Pleite in München Bild: Lukas Barth/dpa
Das Team von Trainer Peter Neururer spielt dank Schützenhilfe im Abstiegskampf nach dem 0:2 (0:1) auch in der kommenden Saison in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Die 37 erzielten Punkte reichen mindestens zu Platz 15. Die Tore erzielten vor 20 600 Zuschauern der Japaner Yuya Osako (31. Minute) und der eingewechselte Benjamin Lauth (90.+1) in seinem letzten Heimspiel für die «Löwen».

Die Bochumer hinterließen in München von Anfang an nicht den Eindruck, als wenn sie noch unbedingt Punkte im Abstiegskampf erringen müssten. Am Ende reichte es auch so. 1860 siegte verdient. Osako schloss einen schönen Spielzug über Moritz Stoppelkamp und Bobby Wood erfolgreich ab. Später drehte sich alles um Lauth, der ebenso wie der auch verabschiedete Routinier Daniel Bierofka im Verlauf der zweiten Hälfte zum Einsatz kam. Ex-Nationalspieler Lauth gelang mit dem Treffer in der Nachspielzeit noch ein umjubeltes Happy End vor den eigenen Fans.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser