Fußball: Ingolstadt endgültig gerettet - 2:0 bei Sandhausen

Sandhausen - Der FC Ingolstadt hat auch die letzten rechnerischen Zweifel am Klassenverbleib ausgeräumt. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl bezwang den SV Sandhausen mit 2:0 (2:0) und blieb dadurch in der 13. Auswärtspartie nacheinander ungeschlagen.

Ingolstadt endgültig gerettet - 2:0 bei Sandhausen Bild: Ronald Wittek/dpa

Vor dem letzten Spieltag haben die Ingolstädter mit 41 Punkten neun Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16 und können damit für die kommende Zweitligasaison planen. Sandhausen bleibt zwar in der Tabelle vor den Bayern, verlor aber vier seiner letzten fünf Partien.

Caiuby (25. Minute/Foulelfmeter) und Philipp Hofmann (37.) machten vor 5450 Zuschauern im Hardtwaldstadion schon vor der Pause für den FC alles klar. Nach dem Wechsel war im Grunde die Luft raus.

Der SV besaß zwar im 300. Zweitligaspiel von Verteidiger Timo Achenbach die besseren Chancen, doch die Ingolstädter präsentierten sich effektiv. Nach einem ungestümen Foul von Florian Hübner an Stefan Lex verwandelte Caiuby sicher, ehe Hofmann nach einem lehrbuchmäßigen Konter über den Brasilianer erhöhte. Der zur Halbzeit eingewechselte Mittelfeldspieler Nico Klotz (57.) vergab für den SV noch eine Großchance.

DFL-Infos

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser