Fußball: Frust: Torwart in Estland verlässt nach 0:5 den Platz

Tallinn - Nach fünf Gegentoren kann einem Torwart schon mal die Lust am Fußball vergehen. So geschehen bei einer Zweitliga-Partie in Estland.

Dort verließ der Schlussmann des Tallinna FC Puuma, Vitas Malisauskas, noch während der Begegnung beim JK Vändra Vaprus nach dem 0:5 den Platz - ohne seine Mitspieler zu informieren. Als die den Ball zum eigenen Tor zurückspielten, stellte sich flugs ein Verteidiger zwischen die verwaisten Pfosten. Um ein Gegentor zu verhindern, nahm er den Ball mit der Hand auf, wie ein Internetvideo zeigt. Die Folge: Rote Karte - und Elfmeter zum 0:6. Anschließend hielt ein Ersatztorwart den Kastenbis zum Schlusspfiff sauber.

Video-Clip

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser