Volleyball: Volleyball-Finale: Berlin hat zwei Titelchancen

Berlin - Die Berlin Volleys sind nach dem 3:1 gegen den VfB Friedrichshafen nur noch einen Sieg vom erneuten Volleyball-Meistertitel entfernt. Der VfB hingegen muss am Mittwoch unbedingt gewinnen, um ein fünftes Spiel in Berlin zu erreichen.

Volleyball-Finale: Berlin hat zwei Titelchancen Bild: Felix Kästle/dpa

Während die Verantwortlichen der Friedrichshafener zugaben, dass der Gegner «heute besser» war, blickten die Volleys nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel der Best-of-five-Serie bereits nach vorne: «Es wäre schon besser, jetzt gleich in Friedrichshafen die Entscheidung herbeizuführen», sagte Berlins Trainer Mark Lebedew, «aber wir haben auch keine Angst davor, zu Hause in einem fünften Spiel zu gewinnen.»

Nach ihrem 3:1 (25:19, 22:25, 25:21, 25:18)-Heimsieg haben die Berliner nun am Mittwoch am Bodensee und gegebenenfalls am kommenden Sonntag zu Hause die Chance, die Titelverteidigung perfekt zu machen und ihren sechsten Volleyball-Meistertitel insgesamt zu holen.

«Wir müssen mit der Einstellung da rangehen: Wir haben nur noch dieses eine Spiel, diese eine Chance», warnte der Berliner Manager Kaweh Niroomand, «wir brauchen dieselbe Konzentration wie bisher.» Für den Gegner ist dieses Szenario einfach Realität. Nur ein Sieg hilft: «Jetzt geht es nach Friedrichshafen und da wollen wir es besser machen», sagte VfB-Coach Stelian Moculescu kämpferisch.

Vor dem vierten Duell am Mittwoch (20.00 Uhr) ist selbst Bundestrainer Vital Heynen von einem Berliner Sieg überzeugt: «Ich gehe davon aus, dass es Berlin in vier Spielen schafft», sagte Heynen. Eine weitere Partie in Berlin würde dann ausfallen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser