Eishockey: DEB-Team mit mehr Spielern als nötig zur WM

Mannheim - Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina reist mit mehr als 25 Spielern, die er bei der WM einsetzen darf, zum Turnier nach Weißrussland. «Ich würde gerne mit 26 oder 27 Spielern fahren», kündigte Cortina am Rande des 2:0-Testspielsieges gegen die Schweiz in Mannheim an.

DEB-Team mit mehr Spielern als nötig zur WM Bild: Marc Müller/dpa

Am Donnerstag muss Cortina mindestens 15 Feldspieler und zwei Torhüter für die WM melden, die am Freitag beginnt. Im Laufe des Turniers kann der Kader bis auf 25 Spieler aufgestockt werden. Die überzähligen Akteure würden dann die Heimreise antreten. In die WM in Minsk startet Deutschland am kommenden Samstag mit der Partie gegen Kasachstan.

An diesem Montag stoßen noch einige Spieler des Meisters ERC Ingolstadt und von Vizemeister Kölner Haie zum Kader, der am Dienstag sein letztes Testspiel gegen die USA in Nürnberg bestreitet. Spätestens dann muss Cortina einige Profis streichen, die zuletzt beim 3:0 gegen Rekordweltmeister Russland und am Freitag gegen Vizeweltmeister Schweiz überzeugten. «Um ganz ehrlich zu sein: Das ist die vielleicht schwierigste Phase, weil ich Entscheidungen treffen muss. Ich muss Spieler enttäuschen, und das ist nie einfach für einen Trainer. Aber das gehört zum Job dazu», sagte Cortina.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser