Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 12.03.2014, 15.30 Uhr

Start der Formel-1-Saison: Seite 2: Welcher Fahrer die größten Vorteile hat

Bei Hamilton mussten vier Kilo Muskeln runter

Rosbergs Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton musste die vier Kilo Muskelmasse, die er sich im vergangenen Jahr mühevoll antrainiert hatte, wieder loswerden. Ungefähr genauso viel hat Sebastian Vettels neue Weggefährte Daniel Ricciardo abgespeckt. Er ist mit 1,80 Metern einer der größten Piloten im Feld und hat es daher besonders schwer.

Vettel hingegen ist zwar mit 1,74 Metern nicht der kleinste Fahrer, aber wiegt nur 66 Kilo. Nur einer läuft ihm dahingehend den Rang ab. Denn der größte Profiteur der neuen Regeln, wenn es ums Gewicht geht, ist Felipe Massa. Der Brasilianer misst gerade einmal 1,66 Meter und bringt 58 Kilo auf die Waage - ein Jackpot!

FOTOS: Riskante Hobbies Diese Sportarten sind den Formel-1-Fahrern verboten

Button wirbt für höheres Mindestgewicht

«Ich war noch nie so froh, so klein zu sein!», gab er gegenüber «Bild am Sonntag» unverhohlen zu. Seinem neuen Team Williams bescherte das Fliegengewicht damit bei den Wintertests wahre Traumzeiten. Bei Massa liegt das Auto+Fahrer-Paket sogar unter dem vorgeschriebenen Limit, so dass die Balance mit zusätzlichem Ballast gezielt verbessert werden kann.

Diesen Vorteil würden auch andere Fahrer gerne für sich nutzen - und plädieren für eine Anhebung des Mindestgewichts. «Das würde es fairer für die verschiedenen Gewichtsklassen machen», findet Button auf «formel1.de». Er weiß: «Manche von uns können einfach nicht weiter abnehmen. Man braucht Fleisch auf den Rippen und ein paar Muskeln, um ein Formel-1-Auto zu bewegen.»

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser