Tischtennis: Ovtcharov und Co. müssen um Titelverteidigung bangen

Werchnaja Pyschma - Der deutsche Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov muss um den Einzug ins Finale der Champions League bangen.

Ovtcharov und Co. müssen um Titelverteidigung bangen Bild: dpa

Mit seinem Club Fakel Orenburg aus Russland verlor er das erste Halbfinale beim Erzrivalen Werchnaja Pyschma mit 2:3. Während Ovtcharov überraschend sieglos blieb, konnten seine Kollegen Wladimir Samsonow (Weißrussland) und Alexej Smirnow (Russland) die Niederlage wenigstens in Grenzen halten.

Damit muss der Titelverteidiger am 11. April zu Hause mit 3:1 gewinnen oder bei einem 3:2 das bessere Satzverhältnis erzielen, um erneut das Endspiel zu erreichen. Das erste französische Halbfinale hatte das vom deutschen Ex-Nationalspieler Peter Franz betreute Cergy klar mit 3:0 in Angers gewonnen. Im ETTU-Pokal stehen die TTF Liebherr Ochsenhausen nach einem 3:0 mit nur einem Satzverlust am Freitagabend bei Walter Wels in Österreich so gut wie sicher im Finale. Der 1. FC Saarbrücken TT erzielte beim 1:3 im französischen La Romagne ein schlechtes Satzverhältnis und muss das Rückspiel am 21. März wohl mit 3:0 gewinnen, um ins Endspiel einzuziehen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser