Skispringen: Takanashi siegt auch in Oslo - Häfele auf Platz elf

Oslo - Die Japanerin Sarah Takanashi hat in Oslo das Weltcup-Skispringen der Frauen gewonnen. Für Flüge auf 132 und 128,5 Meter erhielt sie 257,6 Punkte und distanzierte die Slowenin Katja Pozun um unglaubliche 39,1 Zähler.

Takanashi siegt auch in Oslo - Häfele auf Platz elf Bild: dpa

Dritte wurde Takanashis Teamkollegin Yuki Ito. Beste Deutsche in Abwesenheit der verletzten Olympiasiegerin Carina Vogt wurde Anna Häfele aus Willingen. Sie kam auf 109,5 und 120 Meter und wurde damit Elfte. Katharina Althaus aus Oberstdorf kam auf Rang 15, Ulrike Gräßler aus Klingenthal belegte Platz 19.

Die bereits als Weltcup-Gesamtsiegerin feststehende Takanashi ließ auch bei ihrem 13. Saisonerfolg der Konkurrenz keine Chance. Bei wechselnden Windbedingungen zeigte sie konstante Leistungen und gewann verdient.

Häfele steigerte sich im zweiten Versuch und kam von Platz 18 noch nach vorn. Dabei profitierte sie auch von den Schwierigkeiten der nachfolgenden Athletinnen, die mit den komplizierten äußeren Umständen erhebliche Probleme hatten.

Im Gesamtweltcup kann die an einer Kniereizung laborierende und deshalb vorsorglich pausierende Vogt weiterhin auf Rang zwei hoffen. Vor den letzten drei Springen hat sie noch 69 Punkte Vorsprung vor der Russin Irina Awwakumowa, die in Oslo Vierte wurde.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser