Fußball: HSV hofft auf Rajkovic und Badelj

Hamburg - Slobodan Rajkovic kann beim Hamburger SV auf den ersten Einsatz in dieser Bundesliga-Saison hoffen. «Rajkovic macht einen sehr aggressiven Eindruck und ist im Training sehr konzentriert bei der Sache», sagte Trainer Mirko Slomka der «Bild»-Zeitung.

HSV hofft auf Rajkovic und Badelj Bild: dpa

Der Abwehrspieler war von Trainer Thorsten Fink aussortiert worden. Nachfolger Bert van Marwijk hatte den 25-jährigen Serben zwar begnadigt, doch er durfte lediglich mittrainieren und nicht spielen.

Mit 51 Gegentoren stellt der HSV die schlechteste Defensive der Liga. Deshalb will Slomka Änderungen vornehmen und der Mannschaft zu mehr Stabilität verhelfen. Im Training spielte Rajkovic in der Innenverteidigung zuerst neben Heiko Westermann, dann neben Johan Djourou.

Zudem kehrt Mittelfeldspieler Milan Badelj schneller ins Team zurück als angenommen. «Er trainiert heute mit. Es sieht gut aus», sagte Slomka. Der HSV empfängt in der Fußball-Bundesliga Borussia Dortmund. Badelj hatte sich im Pokalspiel gegen Bayern München (0:5) einen Bänderanriss zugezogen. Dagegen steht Rafael van der Vaart nicht zur Verfügung. Der Kapitän erlitt in der Partie beim Tabellenletzten Braunschweig einen Bänder- und Kapselriss im Sprunggelenk. «Er macht erstaunliche Fortschritte», sagte Slomka. Eventuell trainiert van der Vaart in der nächste Woche mit dem Team.

Bericht Bild

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser