Champions League Bayern gegen Barca, BVB gegen Real

Deutsch-spanische Wochen in der Champions League: Bayern München hat das Hammerlos gegen den FC Barcelona erwischt. Der BVB spielt gegen Real Madrid. Dumm nur, dass beide deutschen Topklubs zuerst Heimrecht haben. Die Nervenkitzel-Auslosung zum Nachlesen im news.de im Liveticker.

Liveticker
Ronaldo, Özil & Co.: Die heißesten Gerüchte über die Real-Stars

Das Champions-League-Halbfinale wird zu einem deutsch-spanischen Fußball-Fest. Der FC Bayern München bekommt es in der Vorschlussrunde mit dem FC Barcelona zu tun. Borussia Dortmund fordert im Kampf um die Finalteilnahme Real Madrid.Der frühere Bundesliga-Profi Ruud van Nistelrooy sorgte am Freitag mit seinem Los für den brisanten Ländervergleich und verhinderte gleichzeitig ein direktes Aufeinandertreffen der deutschen Spitzenteams schon in der Vorschlussrunde der Fußball-Königsklasse.

Dortmunds CL-Wunder: So ekstatisch jubelt der BVB

10:42 Uhr - Prolog

Willkommen beim Liveticker zur Champions-League-Auslosung - gefühlt das bisher wichtigste Ereignis des Jahres nach dem Comeback von Peter Neururer. Kaut ihr auch schon Fingernägel? In 75 Minuten geht die Auslosung in Nyon los - hoffentlich klemmt das Ziehungsgerät nicht - hatten wir ja alles schon ;)

10:55 Uhr -

Die Uefa hat die Vier-Kugeln-Komplex-Ziehung übrigens am Vormittag getestet - Beobachtern zufolge sollen tatsächlich die vier Halbfinalisten FC Bayern, BVB, Real Madrid und FC Barcelona im Lostopf sein.

11:04 Uhr -

Ex-HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy spielt übrigens die Losfee. Ob das Glück bringt? Immerhin ist Ruud parteiisch, er hat für Real Madrid und Dortmunds Viertelfinal-Gegner FC Malaga gespielt. Nicht dass er die Spanier heimlich in den Lostopf geschmuggelt hat!

11:13 Uhr -

Es geht hier übrigens nicht nur um einen oder zwei Siege, sondern um mehr: «Der Kampf ist zugleich ein kolossales Duell zwischen zwei Ländern», schrieb die Marca schon mal und befand: «Spanien gegen Deutschland 2:2: Mal sehen, wer hier den Ton angibt! Real, Barça, Bayern und Dortmund kämpfen um die Hegemonie im europäischen Fußball.» Puh! In Deutschland wird derweil über das Eigenhaardoping von Jürgen Klopp diskutiert.

11:22 Uhr -

Tierische Orakel gab es vor der Halbfinal-Auslosung übrigens nicht. Seitdem Dackeldame Sissi vorausgesagt hatte, dass Bayern München Champions-League-Sieger 2012 wird, scheinen Tierorakel hierzualnde nicht mehr opportun zu sein ...

11:26 Uhr -

Doch halt. Ein Orakel gibt es doch: Nico Rosberg, der Oktopus unter den Formel-1-Fahrern, hat in einem Video der Welt prophezeit, dass Bayern gegen Real spielt und der BVB gegen Barca. Welche Semifinal-Paarungen wünschen Sie sich eigentlich?

11:41 Uhr -

Auf den Rängen in der Uefa-Zentrale in Nyon sitzen übrigens auch die Ex-Spieler Lars Ricken (BVB) und Bixente Lizarazu (FCB) als Maskottchen. Wenn Dortmund ins Finale käme, müssten sie Ricken noch einmal reaktivieren. Ein Kurzeinsatz genügt, im Finale 1997 brauchte er nach seiner Einwechslung auch nur wenige Sekunden bis zum 3:1.

11:55 Uhr -

Neben mir sitzt übrigens ein Bayern-Fan, der wünscht sich wie Uli Hoeneß den BVB. O-Ton: «Das wäre ein angenehmes Los.» Sind sie nicht arrogant die Bayern-Anhänger?

11:59 Uhr -

Der Countdown läuft immer weiter herunter: Noch eine Minute bis zum Start.

12:00 Uhr -

Geschäftiges Gebrabbel auf den Rängen, BVB-Boss «Aki» Watzke lächelt noch. Neben ihm Marketingmann Carsten Cramer.

12:02 Uhr - Die Auslosung

Uefa-Kojak Gianni Infantino betritt die Bühne. Der Krimi kann beginnen. Der hat wenigstens Mut zur kahlen Stelle - im Gegensatz zu Jürgen Klopp.

12:03 Uhr -

Uefa-Generalsekretär Infantino verkündet gerade, dass zunächst die Europa League ausgelost wird - das steigert die Spannung ins Unermessliche!

12:04 Uhr -

Der Rechtsanwalt aus der Schweiz schwadroniert wenig mitreißend über die dieversen Varianten der Paarungen. Harte Kost!

12:07 Uhr -

Jetzt wird Losfee Ruud van Nistelrooy präsentiert. Warum eigentlich gerade er? Den Bayern-Fans neben mir wäre Olaf Thon lieber gewesen. Der hatte das DFB-Pokal-Viertelfinale Bayern gegen BVB ausgelost ...

12:08 Uhr -

Ruud sieht auch so aus, als hätte er wie «Kloppo» eine Eigenhaar-Transplantation hinter sich. Oder hat Ruud wirklich so volles Haar?

12:09 Uhr -

Sabia Boulahrouz und Sylvie van der Vaart wären auch keine schlechten Losfeen gewesen. Aber das traut sich die Uefa eben nicht ...

12:14 Uhr -

Am 25. April und 2. Mai finden die Halbfinals statt, das Finale am 15. Mai - natürlich jeweils im news.de-Liveticker.

12:15 Uhr -

Fenerbahce spielt gegen Benfica Lissabon, die Leverkusen aus dem Wettbewerb geworfen haben.

12:16 Uhr -

Basel hat zuerst Heimrecht gegen den FC Chelsea.

12:18 Uhr -

Gianni Infantino hat alle Vertreter der Klubs auf die Bühne gebeten und holt hölzern Reaktionen ein. Der Mann hat einfach kein Erbarmen. Das ist Folter!

12:23 Uhr -

Jetzt ertönt endlich die Champions-League-Hymne, es kann sich nur noch um Minuten handeln. In Nyon läuft ein Werbefilmchen für die Finalstadt London.

12:26 Uhr -

Jetzt werden nochmal die vier Finalisten in einem atmosphärischen Streifen vorgestellt. Da war er wieder: der Eigenhaar-«Kloppo»

12:29 Uhr -

Der Mann treibt einen in die Verzweiflung: Jetzt verliest er die offiziellen Regularien der Auslosung.

12:29 Uhr -

Ruud zieht ... FC Bayern München

12:30 Uhr -

Damit haben die Bayern zuerst Heinmrecht - kein Vorteil!

12:30 Uhr -

Bayerns Gegner ist ... FC Barcelona!

12:31 Uhr -

Das wohl härteste Los für die Bayern. Damit spielt der BVB gegen Real Madrid. Aber in welcher Reihenfolge?

12:31 Uhr -

Dortmund spielt ebenfalls zuerst zuhause! Das sind keine guten Ausgangsbedingungen für beide deutsche Klubs. Doch immerhin gibt es kein deutsches Halbfinale.

12:33 Uhr -

Also nochmal zusammengefasst: Bayern spielt zuerst in der Allianz-Arena gegen Lionel Messi und den FC Barcelona. Dortmund hat zuerst Heimrecht gegen Real Madrid - die Neuauflage des Vorrundenduells. Puh, das werden heiße Duelle.

12:37 Uhr -

1998 haben die Borussen ebenfalls gegen Real Madrid gespielt - und sind augeschieden. Lars Ricken ist dennoch zuversichtlich und sagt: «Dortmund hat zwar Respekt, aber keine Angst vor Real.» Immerhin ist der BVB die einzige ungeschlagenen Mannschaft im Wettbewerb. «Real hat ebenfalls Respekt vor dem BVB», sagt Madrids Vertreter.

12:38 Uhr -

BVB-Boss Watzke kann übrigens noch lachen. Dortmund oder Real wäre bei einer Final-Qualifikation das Heimteam im Wembley-Stadion.

12:40 Uhr - Die Reaktionen

Damit ist die Auslosung offiziell beendet. Nach einer kleinen Pause folgen hier noch ein paar Reaktionen. Was sagen Sie zur Auslosung (siehe Kommentarfunktion ganz unten).

13:15 Uhr -

Die ersten Reaktionen laufen ein:

Joachim Löw (Fußball-Bundestrainer): «Ein Champions-League-Halbfinale ist wie ein großes Entscheidungsspiel einer WM oder EM, also eine riesige Herausforderung und großes Erlebnis für jeden einzelnen Spieler. Da ist alles möglich, auf diesem Niveau entscheiden Kleinigkeiten. Solche Erfahrungen sind gut und wichtig für unsere Nationalspieler. Bayern und Dortmund haben in dieser Saison bewiesen, wozu sie in der Lage sind. Sie werden mit dem nötigen Respekt und bestens vorbereitet in die Spiele gegen Barcelona und Madrid gehen, auf die wir uns alle nur freuen können. Jupp Heynckes und Jürgen Klopp, denen ich alles Gute wünsche, kennen ihre Kontrahenten genau.»

13:18 Uhr -

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern): «Ich bin sehr glücklich über das Los, weil ich im Gegensatz zu Uli (Hoeneß) kein Freund einer deutschen Paarung im Halbfinale gewesen bin. Barcelona ist nach wie vor der Topfavorit auf den Gewinn der Champions League. Das wird viel schwerer als gegen Turin. Aber ich finde es extrem reizvoll, gegen die beste Mannschaft in Europa zu spielen. 2009 haben wir in Barcelona eine fürchterliche Packung gekriegt - 0:4! Da bin ich im Sitz immer tiefer gegangen, bis ich das Spiel fast nicht mehr gesehen habe. Messi hat uns damals alleine eingekreiselt. Er ist mit Abstand der beste Spieler der Welt. Es ist eine Herkulesaufgabe, seine Kreise einzugrenzen. Es ist interessant, ob wir im Vergleich mit Spanien auf diesem Top-Niveau standhalten können. Die deutschen Mannschaften sind gegen Barça und Real nicht chancenlos in diesen deutsch-spanischen Duellen.»

13:19 Uhr -

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): «Wir sind zufrieden, nicht weil es für uns besonders gut ist, sondern weil wir einen internationalen Gegner haben wollten. Wir freuen uns darauf. Schließlich können wir viel gewinnen und haben nichts zu verlieren. Das ist eine komfortable Situation.»

13:20 Uhr -

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): «Ich freue mich, dass jetzt klar ist, auf wen wir treffen. Jetzt wird Fußball gespielt! Dass Real Madrid ein schwerer Gegner ist, muss ich nicht betonen - er ist von den drei möglichen Kontrahenten aber der einzige, den wir in dieser Saison schon einmal geschlagen haben.»

14:56 Uhr -

Das ZDF kann von den vier deutsch-spanischen Duellen im Halbfinale der Champions League nur zwei Partien live übertragen.

Gezeigt werden das Hinspiel von Borussia Dortmund gegen Real Madrid am 24. April und das Rückspiel von Bayern München beim FC Barcelona am 1. Mai.

14:56 Uhr -

Die anderen Begegnungen sind beim Pay-TV-Anbieter Sky zu sehen, der die Rechte für alle Spiele der Fußball-Königsklasse besitzt. Das ZDF hatte sich für den Mittwoch als Regelsendetag für seine Champions-League-Übertragungen entschieden.

Gemäß der Ausschreibung von TEAM/UEFA kann der TV-Sender nur dann von Hin- und Rückspiel einer deutschen Mannschaft live berichten, wenn nur noch ein Bundesligist im Wettbewerb vertreten ist. Die Bedingungen waren für den Mainzer Sender nach eigenen Angaben nicht beeinflussbar.

zij/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (4) Jetzt Artikel kommentieren
  • putinfanatiker
  • Kommentar 4
  • 20.04.2013 07:43

Na da wird der FCB Muenchen aber kalte , eiskalte Fuesse bekommen und der Wuerstchen Ulli zusammen mit diesen Kupferkopf Sammer !

Kommentar melden
  • Knoppka
  • Kommentar 3
  • 12.04.2013 19:34

Hackbraten, Bratkartoffeln und Gurkensalat mmmmmmmmmmmmhhhh lecker !!!

Kommentar melden
  • Ulli Kroemer
  • Kommentar 2
  • 12.04.2013 11:48

Läuft doch schon seit 10:42 Uhr

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig