Formel 1
Mercedes mit Chef, Glock ohne Cockpit

Die Suche von Mercedes ist beendet. Fünf Wochen nach der Trennung von Norbert Haug hat der Autobauer einen neuen Motorsportchef: den Österreicher Toto Wolff. Ein anderes Team verabschiedet sich indes von einem deutschen Fahrer - weil die Sponsoren fehlen.

FOTOS: Formel 1 Die heißesten Boxenluder

Fünf Wochen nach der Trennung von Motorsportchef Norbert Haug hat Mercedes das Machtvakuum gefüllt und will mit dem Österreicher Toto Wolff die Pleitenserie der Silberpfeile stoppen.

Wie der schwäbische Autobauer am Montag mitteilte, soll der 41-Jährige die Koordination aller Mercedes-Benz-Motorsportaktivitäten übernehmen. Wolff kommt vom Formel-1-Rivalen Williams.

Wolff auch im Mercedes-Aufsichtsrat

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • wwvmvtfkqt

    09.02.2013 09:19

    3sqeyU , [url=http://osotgyioyhgd.com/]osotgyioyhgd[/url], [link=http://uexipkypzaxj.com/]uexipkypzaxj[/link], http://bxdyaqvpokzf.com/

    Kommentar melden
  • Degerlocher

    22.01.2013 13:09

    Wir haben in den Jahren seiner Tätigkeiten auch das eine oder andere mal mit Ihm zu tun gehabt. Er hat es sehr geschickt angestellt, niemanden Anderen neben sich zu haben. Er hatte Zeit genug zu gehen, dießer Abgang war längst überfällig. Seine "Schäfchen hat er schon seit Jahren im Trockenen". Daher truert Ihm jetzt auch niemand hinterher.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser