BVB-Coup Nuri Sahin kickt wieder für Dortmund

Da freut sich nicht nur Trainer-Vulkan Jürgen Klopp: Der deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund hat nach übereinstimmenden Medienberichten einen Transfercoup gelandet und den früheren BVB-Profi Nuri Sahin verpflichtet. Der steht bis jetzt bei Real Madrid unter Vertrag.

Jahresrückblick: Die bewegendsten Sportmomente 2012

Der türkische Nationalspieler, der von Real Madrid zum FC Liverpool ausgeliehen worden war, spielte bereits bis 2011 bei Dortmund und wurde mit dem Klub deutscher Meister. In Madrid steht der Mittelfeldspieler bis 2017 unter Vertrag. Am Freitag ist beim BVB um 18 Uhr zu einer Pressekonferenz eingeladen worden.

Vor zwei Tagen hatte der Klub Verhandlungen mit Sahin noch dementiert. «Das löst bei mir teilweise Belustigung und Kopfschütteln aus», hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke entsprechende Medienberichte, dass eine Rückkehr des Taktgebers der Meistermannschaft von 2011 geplant sei, kommentiert.

BVB-Manager Michael Zorc hatte zuvor betont, ein Transfer des 24-Jährigen müsse «realisierbar» sein. Sahin war dem Vernehmen nach zuletzt mit seiner Reservistenrolle in Liverpool unzufrieden, bereits in Madrid hatte er sich nicht als Stammspieler durchsetzen können. Für Liverpool war er diese Saison nur in der Europa League zum Einsatz gekommen, damit wäre er für Dortmund in der Champions League spielberechtigt.

BVB feiert zwei Titel: Dortmunds Spielerfrauen feiern ihre Doublegewinner

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sca/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig