Regelverstoß Verliert Vettel den WM-Titel?

Formel 1
Die heißesten Boxenluder

Jeder ist schon einmal bei Gelb über die Ampel gefahren: In der Formel 1 bedeutet die gelbe Ampel Überholverbot. Dass sich Sebastian Vettel bei seiner Aufholjagd in Sao Paulo nicht daran hielt, könnte ihm nun zum Verhängnis werden. Ferrari prüft einen Protest, die Fia könnte ermitteln.

Für den dreimaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel könnte die Aufholjagd im Saisonfinale von Sao Paulo ein hochbrisantes Nachspiel haben. Laut britischer und italienischer Medien prüft der Rennstall Ferrari des geschlagenen WM-Zweiten Fernando Alonso Video-Material, das Vettel angeblich bei einem nicht erlaubten Überholmanöver während einer Gelbphase beim Grand Prix von Brasilien zeigt. Laut einem Bericht der BBC könnte der Internationale Automobilverband FIA sogar schon ohne Protest Ermittlungen aufnehmen, wenn neues Beweismaterial vorliegt. Der Sender berief sich dabei auf einen Passus im Regelwerk.

Videomaterial, das im Internet kursiert, zeigt Vettel, wie er offenbar unter gelben Flaggen den Franzosen Jean-Eric Vergne vom Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso überholt. Wenige Meter nach Abschluss des verbotenen Manövers ist die Strecke allerdings wieder zum Überholen freigegeben. Trotzdem werden solche Manöver während eines Rennens mit einer Durchfahrtsstrafe geahndet; wer nachträglich verurteilt wird, bekommt eine 20-Sekunden-Strafe aufgebrummt. Das hätte für Vettel gravierende Folgen: Statt auf Platz sechs würde er in Brasilien nur auf Rang acht geführt. Alonso, Zweiter in Brasilien, wäre dann mit einem Punkt Vorsprung Weltmeister. Von den beteiligten Parteien gab es zunächst keine Stellungnahmen.

Spanische Fans und Medien fordern bereits eine Strafe für Vettel. Laut einer Umfrage des spanischen Sportblattes Marca stimmen 91,5 Prozent der Leser dafür, dass Ferrari Protest einlegen sollte. Das Motorsportportal portalcoches.net titelt: «Vettel hat Alonso den Titel gestohlen». Der spanische WM-Zweite twitterte gewohnt nebulös. «Ich vollbringe keine Wunder, ich mache aus den korrekten Regeln meine Wunder.»

Vettels unerlaubtes Überholmanöver im Video:

Formel 1
Vettels verbotenes Überholmanöver
Video: youtube

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Dessousmodels & Mädchen von nebenan
Die heißesten Fahrerfrauen der Formel 1

kru/jag/news.de/dpa

Leserkommentare (8) Jetzt Artikel kommentieren
  • Elster
  • Kommentar 8
  • 02.12.2012 09:08

Einer findet sich immer ,der neidisch ist .Hat jemnad Erfolg ,dann wird er beneidet und man versucht diese Leistung zu mindern .Kenne sowas zu Genüge Neid muß sich erarbeitet werden .

Kommentar melden
  • jupp schneider
  • Kommentar 7
  • 30.11.2012 16:18

hat ferari das nötig.am grünen tisch zu gewinnen ,mit unterstützung mit de´r anden heulsuse ,aus dm rennstall .zu schuhmachers zeiten ist alonso in monaco ihm auch hinten ins auto gefahren .auch keine ahndung .die tränen wieder holen sich eben .vielleicht merkt,s keiner?!

Kommentar melden
  • Wolfgang
  • Kommentar 6
  • 29.11.2012 17:01

Das ist doch läc herlich,wenn Ferrari mit Alonso nicht auf der Rennstrecke keinen WM -Titel holen können versuchen sie es am grüpnen Tisch mit . Der Stall sollte sich was schämen den WM - Titel von Sebastian Vettel auf so eine unfaire Weise streitig machen zu wollen.Ich kann nur sagen - es ist lachhaft!!!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige