4:4 gegen Schweden
So wurde das Spektakel zum Debakel

Fehlende Mentalität und Moral? Spieler und Führungsteam der DFB-Elf suchen nach dem 4:4-Geschenk an die Schweden genauso nach Erklärungen wie die ratlosen Zuschauer. Oliver Bierhoff fand die klarsten Worte für das Chaos in der zweiten Hälfte.

FOTOS: Unglaubliche Comebacks Totgeglaubte leben länger
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

49 Kommentare
  • Lachuck

    19.10.2012 15:08

    Die Weichenstellung passierte bei den Schweden in der Halbzeit. Ibrahimovic hielt eine tolle Ansprache, deren Inhalt ich mir so vorstelle: "Jungs, wir liegen 3:0 zurück und haben in der 2. Halbzeit nichts zu verlieren. Wir sind von der Körperlänge den deutschen klar überlegen, haben uns eine Halbzeit lang geschont und diesese ASSE sollten wir jetzt ausspielen. Die Deutschen haben sich in der 1. Halbz. ausgepowert und werden sich in der zweiten schonen. Das ist unsere Chance. Glaubt mir. Und jetzt geben wir Gas!"

    Kommentar melden
  • RAGNAROEKR

    18.10.2012 09:16

    Offensichtlich ist doch, dass ni. nur die Deutschen Fußball spielen können. An der Kampfkraft der Schweden ist die dt. Elf zerbrochen. Schon zur Halbzeit wurde deutlich, dass die Schweden sich zurück halten. Sie wussten ja, dass sie jederzeit aufdrehen können. Den Deutschen war die Puste ausgegangen, dann kamen die Schweden mit ihren furchtbaren Angriffswellen. Drei Mal stolperten sie den Ball in das Tor der Fußballzwerge,um dann mit einem satten Torschuss der dt. Nationalelf den Rest zu geben. Wer aber bei 4:2 die besten Kräfte durch sog. Stürmer ersetzt, stolpert auch - jedoch erfolglos.

    Kommentar melden
  • MonteChemnitz

    18.10.2012 05:57

    Das Spiel hätte ruhig noch ein paar Minuten länger gehen dürfen :)

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser