Bundesliga-Überraschungen Sie sind plötzlich erste Wahl

Bundesliga-Jungstars
Die kommenden Talente der Liga
Xherdan Shaqiri (Foto) Zur Fotostrecke

Ullrich KroemerVon news.de-Redakteur
Wundertüte Bundesliga: Jürgen Klopp und seine Bundesliga-Trainerkollegen hatten am 1. Spieltag einige Überraschungen parat. News.de stellt Ihnen die Kicker vor, die zum Saisonauftakt völlig unerwartet von Beginn an spielen durften.

Oliver Kirch hat schon einiges erlebt in seiner Profikarriere. Für Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld und den 1. FC Kaiserslautern absolvierte der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler insgesamt 125 Erst- und 20 Zweitligaspiele und schoss dabei acht Tore - die Bilanz eines durchschnittlichen Bundesligaprofis, der höchstens durch die Hochzeit mit dem Model Jana Flötotto mal in die Schlagzeilen geriet.

Bis zum ersten Spieltag der neuen Saison. Am Freitagabend fand sich Kirch plötzlich in der Startelf des Deutschen Meisters und Pokalsiegers wieder und lief vor 80.000 Menschen im Dortmunder Stadion auf den Rasen. Weil sich Dortmunds Außenverteidiger Lukasz Piszczek verletzt hatte, durfte Kirch im ersten Spiel der Saison sein erstes Pflichtspiel für seinen neuen Klub Borussia Dortmund absolvieren.

Trainer Jürgen Klopp hatte Kirch als Backup für die Außenverteidigerpositionen und das defensive Mittelfeld geholt - das er nun tatsächlich ran muss, hätte er selbst nicht geglaubt. «Dass es so läuft, habe ich zu Beginn der Woche wirklich nicht erwartet. Es war der Wahnsinn, vor dieser Kulisse einzulaufen. Das war ein super Erlebnis für mich», sagte er reviersport.de. Zwar bot Kirch bestenfalls eine durchschnittliche Leistung (Kicker-Note: 5, Sportal-Note: 4,5), doch auch er trug mit seiner Leistung zum 2:1-Auftaktsieg des BVB gegen Bremen bei.

Bremen überrascht mit Babyface de Bruyne

Auch Jürgen Klopps Trainerkollege Thomas Schaaf hatte eine Aufstellungsüberraschung parat. Statt der etatmäßigen Stürmer Nils Petersen und Niclas Füllkrug bot das knorrige Werder-Urgestein den jungen Belgier Kevin de Bruyne (Kicker- und Sportal-Note: 3) in der Sturmspitze auf und ließ damit wie bisweilen die Spanier bei der EM ohne echte Spitze spielen. Immer wieder ließ sich de Bruyne ins Mittelfeld zurückfallen und bediente die schnellen Außenstürmer Marko Arnautovic und Eljero Elia. Auch wenn de Bruyne bei seinem Bundesligadebüt nicht vollends überzeugte, hat der Youngster mit dem kindlichen Antlitz (Marktwert: 9 Millionen Euro!) gute Chancen, auch im kommenden Spiel gegen den Hamburger SV wieder in der Startelf zu stehen.

Karim Bellarabi ist im millionenschweren Offensivbereich von Bayer Leverkusen mit einem Marktwert von einer Millionen Euro ein Leichtgewicht. Zum Bundesligaauftakt in Frankfurt durfte er trotzdem von Beginn an ran und verwies damit die teuren Konkurrenten Gonzalo Castro und Junior Fernandes zunächst auf die Ersatzbank. Der 22-Jährige hatte das Trainerduo Hyppiä/Lewandowski in der Vorbereitung überzeugt  und sich einen Platz in der Startelf erkämpft.

Von der Regionalliga in die Bundesliga in fünf Tagen

Genau wie Robin Knoche und Immanuel Höhn, deren Namen Experten ebenfalls nicht auf der Rechnung hatten und die nur eingefleischte Fans kennen. Der junge Wolfsburger Knoche stand überraschend in der Anfangself gegen den VfB Stuttgart und versuchte, das defensive Mittelfeld des VfL zu ordnen.

Der gebürtige Mainzer Höhn, eigentlich Innenverteidiger, durfte beim ersten Ligaspiel des SC Freiburg als rechter Außenverteidiger beginnen - ausgerechnet gegen den FSV Mainz 05, den Klub seiner Geburtsstadt. Kurios: Fünf Tage vor seinem Bundesligaeinsatz spielte Höhn schon einmal gegen Mainz. Mit der zweiten Mannschaft des SC Freiburg gegen Mainz II in der Regionalliga Südwest. So schnell kann es gehen mit dem Traum vom Bundesliga-Einsatz.

Alle Fakten und Statistiken zum 1. Spieltag der Saison zum Nachlesen im news.de-Liveticker.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jag/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige