Kritik am DFB-Team
Der Vul-Kahn brodelt wieder

Oliver Kahn hat erneut eine Debatte über Leidenschaft und Wille im Nationalteam entzündet. In Hochform forderte der einstige Torwart-Titan clevereres Defensivverhalten und mehr Hingabe ein. Was folgte war ein böser Konter von Oliver Bierhoff.

FOTOS: Von Trapattoni bis Völler Legendäre TV-Ausraster
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

9 Kommentare
  • putinfanatiker

    23.10.2012 15:52

    Ja ja der gute Olli der fehlt wirklich an allen Ecken und Kanten wenn er blos Trainer oder den Posten von den KUPFERKOPF SAMMER inne haette dann wuerde es bei den FCB Muenchen ganz ganz ganz ANDERS LAUFEN der haette die Spieler so HEISS GEMACHT WIE EINE PLETTSCHNUR und daher seine Kritik VOLL OK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kommentar melden
  • K. Richter

    19.08.2012 12:24

    Hallo. Ich bin kein großer Fußball-Kenner und schau mir die Bundesliga auch nicht an. Aber bei der vergangenen EM war ich bei jedem Spiel der deutschen Mannschaft vor dem Fernseher und habe schon bei der Hymne eine Gänsehaut bekommen. Und dann stehen da 11 Spieler, wo 5 davon die deutsche Hymne garnicht mit singen. Das war schon ein Trauerspiel. Da wo von vorherein kein nationaler Stolz da ist, der setzt sich auch nicht voll für sein Land ein.

    Kommentar melden
  • Ruinata Pleitero

    17.08.2012 08:54

    Löw muss unbedingt blöeiben, wenn er gehen würde, dann könnte das größte Unglück passieren: Deutschland könnte Weltmeister werden. Das wollen wir doch nun wirklich nicht. Zu einem ruinierten Land gehören auch ruinierte Fußballer, sonst können die Ruinatoren unseres Landes nicht siegen. Durchhalten Jogi!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser