Freiwasserschwimmen Lurz holt Silber im Ententümpel

Olympia London 2012
Die deutschen Medaillengewinner

Die 38. Medaille für das deutsche Olympia-Team: Freiwasserschwimmer Thomas Lurz holte sich im trüben Wasser des Hyde Parks Rang zwei. Bis zum Ergebnis der Olympischen Spiele in Peking fehlen nun nur noch drei Medaillen.

Thomas Lurz hat den deutschen Schwimmern mit Silber über zehn Kilometer doch noch olympisches Edelmetall in London beschert. Der Würzburger musste im brackigen Wasser des Hyde Parks nur den Tunesier Oussama Mellouli ziehen lassen, der in 1:49:55 Stunden rund dreieinhalb Sekunden vor Lurz anschlug. Mellouli hatte vor einer Woche bereits Bronze über 1500 Meter Freistil im Becken des Aquatics Centre gewonnen. Somit holte der Afrikaner als erster Schwimmer überhaupt eine Medaille im Becken und im Freiwasser. Dritter wurde Richard Weinberger aus Kanada. Lurz verpasste damit nach Bronze 2008 bei der olympischen Premiere des Freiwasserschwimmens in Peking den letzten ihm noch fehlenden Titel. Der 32-Jährige wurde bereits zehnmal Weltmeister, viermal Europameister und gewann 26-mal bei deutschen Meisterschaften.

Andreas Waschburger aus Saarbrücken wurde mit 49 Sekunden Rückstand Achter und erreichte damit sein Ziel einer Top-10-Platzierung. Der 25-Jährige hatte lange Zeit das Feld angeführt, musste dann aber in der vorletzten von sechs Runden im Serpentine Lake abreißen lassen.

Noch drei Medaillen bis zum Peking-Ergebnis

Nach dem bisher erfolgreichsten Olympia-Tag in London ist das deutsche Team auf dem besten Weg, das Resultat von Peking 2008 mit 41 Plaketten zu übertreffen. Durch das Doppel-Gold der Kanuten und den überraschenden Olympiasieg der Beachvolleyballer Julius Brink und Jonas Reckermann schob sich die Mannschaft auf Rang sechs der Nationenwertung.

Mit Silber und Bronze hatten Christina Obergföll und Linda Stahl im Speerwurf den goldenen Donnerstag abgerundet. Nun stehen bereits 38 Plaketten für das Team zu Buche, das zehnmal Gold, 17 mal Silber und elfmal Bronze gewonnen hat.

Drei weitere Leichtathletik-Medaillen möglich

Silber sicher hat auch schon das Hockey-Team, das sich durch ein 4:2 gegen Weltmeister Australien wie 2008 für das Finale am Samstag gegen die Niederlande qualifizierte. Gleich drei Medaillen liegen für die deutschen Leichtathleten im Olympiastadion in der Luft: Für Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler und das Trio der Stabhochspringer ist ebenso ein Podestplatz möglich wie für die kurze Sprintstaffel der Frauen mit Verena Sailer, die sich sicher für den Endlauf qualifizierte.

Durchaus chancenreich geht in der Taekwondo-Klasse bis 67 Kilogramm Helena Fromm an den Start. Bei den übrigen Entscheidungen des Tages dürften deutsche Sportler nicht in die Entscheidung eingreifen können.

London 2012
Olympische Tragödien

kru/zij/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
Neueste Dossiers
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige