Deutschland - Argentinien Jogi Löw plant ohne Tim Wiese

Im Testspiel gegen Argentinien in der WM-Qualifikation setzt Bundestrainer Jogi Löw auf junge Torhüter. Statt Tim Wiese erhielt Ron-Robert Zieler den Vorzug. Neben Podolski und Mertesacker sowie den verletzten Schweinsteiger und Gomez fehlt auch Kapitän Philipp Lahm.

EM 2012: Der wirklich beste deutsche Kader

Das erste Länderspiel nach dem Halbfinalaus gegen Italien bei der Europameisterschaft ist auch ein Fingerzeig für die kommenden zwei Jahre. Wer fliegt aus dem Kader? Wer stößt für die WM-Qualifikation dazu? Mit dem Spiel gegen Argentinien (15. August in Frankfurt) beginnt die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Tim Wiese wird dann höchstwahrscheinlich nicht mehr dabei sein. Statt dem Hoffenheimer wurde Ron-Robert Zieler von Hannover 96 als zweiter Keeper hinter Manuel Neuer eingeladen. Dazu sagte Torwarttrainer Andreas Köpke: «Hansi Flick und ich haben heute mit Tim in Hoffenheim ein ausführliches Gespräch geführt. Wir haben ihm mitgeteilt, dass wir bei unseren Planungen für die WM-Qualifikation zunächst mal stärker auf die jüngeren Torhüter setzen wollen.»

Sexy EM-Fans: Die schönste Seite der Euro

Sven Bender und Julian Draxler eingeladen

Gnädig fügte Köpke hinzu: «Er ist aber nicht vollends abgeschrieben.» Klingt nicht so, als würde Wiese künftig noch zum Nationalteam gehören. Stattdessen wird Löw eher auf die jungen Wilden Marc-André ter Stegen und Bernd Leno setzen.

Lukas Podolski und Per Mertesacker wurden aus Rücksicht auf den nahenden Premier-League-Start ebensowenig nominiert wie der angeschlagene Bastian Schweinsteiger und der frisch operierte Mario Gomez. Philipp Lahm wird in der kommenden Woche voraussichtlich Vater und darf daheim bleiben. «Philipp wollte unbedingt spielen, aber nach einem längeren Telefonat habe ich dann die Entscheidung mit Rücksicht auf seine private Situation so getroffen», sagte Löw.

Wie bereits in der EM-Vorbereitung erhalten Sven Bender und Julian Draxler erneut die Chance, sich im DFB-Trikot zu beweisen.

Das deutsche Aufgebot gegen Argentinien:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München/26 Jahre/31 Länderspiele), Ron-Robert Zieler (Hannover 96/23/1)

Abwehr: Holger Badstuber (Bayern München/23/25), Lars Bender (Bayer Leverkusen/23/9), Jérôme Boateng (Bayern München/23/25), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04/24/8), Mats Hummels (Borussia Dortmund/23/19), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund/24/6)

Mittelfeld: Sven Bender (Borussia Dortmund(23/2), Sami Khedira (Real Madrid/25/32), Julian Draxler (FC Schalke 04/18/1), Mario Götze (Borussia Dortmund/20/15), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund/21/2), Toni Kroos (Bayern München/22/30), Thomas Müller (Bayern München/22/32), Mesut Özil (Real Madrid/23/38), Marco Reus (Borussia Dortmund/23/8), André Schürrle (Bayer Leverkusen/21/16)

Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom/34/121)

kru/zij/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig