Fußball Hannover träumt von ManUnited als Europapokalgast

Hannover - Hannover 96 ist mittlerweile in Fußball-Europa in vieler Munde. Sogar bei Sir Alex Ferguson.

Hannover träumt von ManUnited als Europapokalgast (Foto)
Hannover träumt von ManUnited als Europapokalgast Bild: dpa

Durch seinen beherzten Europa-League-Auftritt in der vergangenen Saison, der erst im Viertelfinale endete, rückte der niedersächsische Bundesligist auch in das Bewusstsein der Trainerlegende aus Schottland. «96 spielt einen offensiven Fußball, es wird ein schweres Spiel für uns. Ich freue mich sehr darauf», sagte Manchester Uniteds Coach vor dem Testspielkracher in Hannover am Samstag (20.20 Uhr) der «Neuen Presse».

96 will Spiele gegen Manchester zum Alltag werden lassen. Bei der einstigen grauen Maus der Liga und dem Fast-Absteiger 2010 zeigt die Erfolgskurve steil nach oben. In den vergangenen zwei Jahren wurde Hannover Vierter und Siebter in der Bundesliga, qualifizierte sich zweimal für den Europapokal und unterlag dort in der vergangenen Saison erst gegen den späteren Sieger Atlético Madrid. «Wir haben gesehen, was uns nach ganz oben noch fehlt. Ich denke, dass wir diese Saison dafür gewappnet sind», sagte Abwehrspieler Mario Eggimann.

Wie sehr die Ansprüche gestiegen sind und die eigene Leistungsfähigkeit inzwischen gesehen wird, verdeutlichte auch Trainer Mirko Slomka im Gespräch mit der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung»: «Und in der Europa League hatten wir alle das Gefühl: Da wäre mehr möglich gewesen. Das hat uns am meisten gewurmt.»

Noch geht es nur in Testspielen gegen das große ManUnited, doch bald sollen Pflichtspiele folgen. Wie sehr das Publikum in Hannover nach Gegnern solchen Kalibers lechzt, bekommen die 96-Verantwortlichen in diesen Tagen besonders deutlich vor Augen geführt. Für das Europapokalduell gegen St. Patrick' Athletic aus Irland lief der Kartenvorverkauf nur schleppend. Richtige Europapokalstimmung wird aber am Samstag erwartet. Für das Testspiel gegen die Red Devils aus Manchester wurden deutlich mehr Tickets an den Mann gebracht, 96 rechnet mit einem nahezu vollen Haus.

«Wir werden mit unserer stärksten Mannschaft antreten, da es nur noch neun Tage bis zu unserem Saisonstart sind», versprach Ferguson den Fans. Um die Stars auch gebührend durch Niedersachsens Landeshauptstadt zu kutschieren, wurde ein Bus eigens mit den Gesichtern von Wayne Rooney & Co. beklebt. Angeblich für alleine 10 000 Euro.

Der Sturm-Exzentriker Rooney, der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa, die Vereinslegende Paul Scholes - sie alle werden am Samstag in Hannover sein. Und aus 96-Sicht hoffentlich bald wieder kommen. Zu seinem Pflichtspiel. «Es ist immer alles möglich», sagte Slomka zu den Aussichten, mit Hannover irgendwann einen Titel zu gewinnen. Spätestens dann wären Gegner wie Manchester United öfter zu Gast in Hannover.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig