Olympia Gabius verpasst Endlauf über 5000 Meter

Gabius verpasst Endlauf über 5000 Meter (Foto)
Gabius verpasst Endlauf über 5000 Meter Bild: dpa

London - 5000-Meter-Läufer Arne Gabius hat sich seinen Wunsch vom olympischen Finale nicht erfüllen können. Der Vize-Europameister aus Tübingen wurde am Mittwoch in London im ersten Vorlauf Siebter in 13:28,01 Minuten.

«Schade, schade», sagte der 31-Jährige. «Am Anfang und zwischendurch haben wir ein bisschen gebummelt.» Gabius hatte nach einigen Rangeleien im Rennen eine blutende Wunde am Bein und haderte mit sich selbst: «Das fehlt mir vielleicht noch ein bisschen: Zu sagen, hier bin ich, haut mal ab!»

Da sich nur die besten Fünf plus die fünf Schnellsten für den Endlauf qualifizierten und das zweite Rennen wesentlich flotter war, kam Gabius auch nicht über die Zeit weiter. «Wenn ich meine Zeit vorher gesehen hätte, hätte ich gesagt: Okay, hast dich angestrengt. Aber ich habe taktisch ein paar Fehler gemacht», meinte er. Am schnellsten war der Äthiopier Dejen Gebremeskel in 13:15,15 Minuten.

Gabius nimmt einige Erkenntnisse von seinen ersten Olympischen Spielen mit. Mut machte ihm vor allem das fulminante 10 000-Meter-Finale mit dem britischen Sieger Mo Farah und dem Zweitplatzierten Galen Rupp aus den USA. Das Duo hatte die ansonsten so übermächtige Konkurrenz aus Afrika hinter sich gelassen. «Das war ein Signal an alle Europäer und Amerikaner, dass die Lücke zu den Afrikanern größtenteils nur im Kopf existiert», sagte Gabius.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige