Olympische Medaillenflaute
Hört auf die Kritiker!

Eine Medaille in drei Tagen: Nach dem ernüchternden Olympia-Auftakt regt sich in diversen Disziplinen Kritik. Die obersten deutschen Sportfunktionäre haben nun die Pflicht, Kritikern wie Dirk Lange und Fechterin Imke Duplitzer zuzuhören und von Visionären wie Matthias Sammer zu lernen.

FOTOS: Olympia 2012 Die deutschen Hoffnungen in London
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • ruedigerwolf

    05.08.2012 05:06

    Und wenn Du nicht mehr weiter weißt, dann bilde einen Arbeitskreis (= Runder Tisch). Da kann dann jeder sein Schmalz zum Sieden bringen, bla bla bla . . . sülz . . . und am Ende wird beschlossen, dass etwas beschlossen werden muss. M. E. liegt die Ursache noch woanders: Der psychische Aspekt wird total vernachlässigt. Wie bereits vor einigen Jahren in der WELT zu lesen war: Die großen Nationen haben Scharen von Psychologen und Psychotherapeuten in ihren Delegationen, Deutschland hingegen keinen einzigen!

    Kommentar melden
  • Oscarone

    31.07.2012 18:07

    Nach jedem großen Event, haben wir das gleiche Problem, die vorher errechneten Medaillen, Titel kommen nicht und keiner will daran Schuld gewesen sein. Es beginnt jedesmal eine Ursachensuche die stets ins Leere führte, denn es kam ja nie etwas konstruktives dabei heraus. Statt die Meinung unbequemer Leute, egal ob Sportler oder Trainer einmal zu beachten, werden solche Leute vertrieben, die dann anderen Ländern helfen, Deutschland zu schlagen. Wir haben als Land nicht so ein Menschenpotential wie USA, China und Rußland, deshalb sollten wir mit unseren Möglichkeiten sorgsam und effektiv umgehen

    Kommentar melden
  • RAGNAROEKR

    31.07.2012 13:21

    R fordert Erfolg. Nichts anderes als der Sieg zählt.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser