Fußball Gladbach, HSV und Schalke in Torlaune - Bremen patzt

Düsseldorf - Die Fußball-Bundesliga startet erst in vier Wochen in die neue Saison, aber einige Clubs befinden sich schon jetzt in guter Form.

Gladbach, HSV und Schalke in Torlaune - Bremen patzt (Foto)
Gladbach, HSV und Schalke in Torlaune - Bremen patzt Bild: dpa

Noch setzten aber nicht die Millionen teuren Neuzugänge die Glanzpunkte.

Beim klaren 4:1 (3:1)-Erfolg von Borussia Mönchengladbach gegen den Zweitligisten VfL Bochum saß beispielsweise Luuk de Jong, mit rund zwölf Millionen Euro Ablöse teuerster Einkauf der Gladbacher Clubgeschichte, lange Zeit nur auf der Bank - dafür überzeugte auf dem Platz Juan Arango.

Drei Tore erzielte der Mittelfeldspieler (7./40./43. Minute) und bereitete das vierte durch Peniel Mlapa (66.) vor. Und das gegen einen Zweitligisten, der bereits am Samstag sein erstes Meisterschaftsspiel bestreitet. Das Fazit von Borussia-Trainer Lucien Favre fiel trotzdem nüchtern aus. «Es war okay, aber wir hatten noch ein paar unnötige Ballverluste», sagte der Schweizer. Bitter für Torschütze Mlapa: Er zog sich einen Bänder- und Kapselriss im rechten Sprunggelenk zu und wird vermutlich sechs Wochen ausfallen.

Werder Bremen präsentierte sich indes gegen einen Zweitligisten in einer mäßigen Verfassung. Beim SC Paderborn offenbarten die Norddeutschen einige Defizite, die Testspieler Deniz Yilmaz sowie Thomas Bertels zu Treffern für die Hausherren nutzten. Yilmaz steht noch beim FSV Mainz unter Vertrag, will sich aber in Paderborn für ein Engagement empfehlen.

Unmittelbar nach dem Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz) flog derweil Borussia Dortmund nach Polen und feierte am Sonntag einen knappen 1:0-Erfolg. Der Siegtreffer für den deutschen Meister war Robert Lewandowski geglückt. Auch der VfB Stuttgart tankte Selbstvertrauen. Die Schwaben besiegten 1860 München mit 2:1.

Bayer Leverkusen hat seinen ersten Härtetest in der Saison-Vorbereitung verloren. Rund vier Wochen vor dem Ligastart unterlag die Werkself am Sonntag gegen den italienischen Pokalsieger SSC Neapel mit 1:2 (0:1). Vor rund 25 000 Zuschauern in Italien war für Bayer nur Manuel Friedrich nach einer Ecke zum zwischenzeitlichen Ausgleich erfolgreich (47. Minute). Neapel hatte die besseren Chancen und traf durch Marek Hamsik (29.) und Goran Pandev (49.).

Beim 5:0 (1:0)-Sieg des FC Schalke 04 beim Regionalligisten 1. FC Magdeburg bot U 21-Nationalspieler Lewis Holtby eine starke Vorstellung. Drei Treffer bereitete er vor und sagte danach: «Es gibt noch Luft nach oben.» Profitieren von seinen Zuspielen konnte Besonders Edu, der in der Vorsaison noch an Besiktas Istanbul ausgeliehen war. Dem Brasilianer gelang ein Hattrick (65./78./86.). Der Hamburger SV präsentierte sich ebenfalls in Torlaune und ließ dem Oberligisten Eintracht Norderstedt beim 6:0 (2:0) keine Chance.

Der VfL Wolfsburg erlebte im Rahmen seiner China-Reise beide Seiten der Medaille. Am Samstag siegte der VfL mit 3:2 (1:1) gegen Changchun, doch am Sonntag unterlagen die Niedersachsen mit 0:1 gegen Shanghai Shenxin. Ebenfalls Mühe hatte Hannover 96 eine Woche vor der Qualifikation für die Europa League beim 1:1 (1:0) gegen den polnischen Erstligisten Wisla Krakau. Remis endete auch das Kräftemessen zwischen 1899 Hoffenheim und dem englischen Premier League Club Wigan Athletic. Den 1. FC Nürnberg bewahrte beim 2:2 (1:0) gegen den FC Ingolstadt Timo Gebhardt (37./57.) mit zwei verwandelten Strafstößen vor einer Niederlage.

Einen Rückschlag musste der FC Augsburg nur wenige Tage nach dem 2:0-Erfolg gegen den Ligarivalen Bayer Leverkusen hinnehmen. Augsburg unterlag beim Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 (0:0). Unterschiedlich präsentierten sich die Aufsteiger: Die SpVgg Greuther Fürth besiegte den türkischen Erstligisten Sivasspor 2:1 (0:1); Fortuna Düsseldorf mühte sich zu einem 1:0 (1:0) gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig