Olympia Williams-Schwestern liebäugeln mit Mixed-Start

London - Venus und Serena Williams liebäugeln mit einem Olympia-Start im erstmals ausgetragenen Mixed. «Wir beide träumen davon, alles drei zu spielen - realistisch gesehen geht es aber darum, was das beste für das Team ist und unsere Team-Kapitäne entscheiden», sagte Venus Williams.Mit drei Goldmedaillen - einer im Einzel (in Sydney 2000) und zwei im Doppel mit Schwester Serena (in Sydney und 2008 in Peking) - ist sie der erfolgreichste US-Tennisprofi bei Olympia.

Williams-Schwestern liebäugeln mit Mixed-Start (Foto)
Williams-Schwestern liebäugeln mit Mixed-Start Bild: dpa

In London treten Venus und Serena Williams auf jeden Fall im Einzel und als Doppel an.

Im Mixed gibt es aber große interne Konkurrenz, weil mit den Duos Liezel Huber/Lisa Raymond sowie Bob und Mike Bryan auch zwei der weltbesten Doppel im US-Aufgebot stehen. Team-Chefin Mary Joe Fernandez, selbst zweifache Olympiasiegerin im Doppel, sagte: «Wir können in jeder Kategorie Medaillen gewinnen - und überall Gold.»

Serena Williams könnte mit Einzel-Gold die erste Tennisspielerin der Geschichte werden, die alle vier Grand-Slam-Turniere sowie Olympia im Einzel und Doppel gewonnen hat. «Oh, das wusste ich noch gar nicht - macht mir bloß keinen Druck», witzelte die 30-Jährige.

Es sei schon etwas komisch, drei Wochen nach ihrem fünften Wimbledon-Triumph im All England Club nicht in Weiß sondern in den US-Outfits zu spielen. «Es wird anders, aber wir sind offen für etwas Neues bei Olympia und wir freuen uns einfach», sagte sie.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig