Fußball Fürths Präsident Hack erwartet noch Verstärkung

Fürths Präsident Hack erwartet noch Verstärkung (Foto)
Fürths Präsident Hack erwartet noch Verstärkung Bild: dpa

Fürth - Fürths Präsident Helmut Hack erwartet vor der Premierensaison der Franken in der Fußball-Bundesliga noch Verstärkung für den Aufsteiger.«Wer am Ball bleibt, wird Erfolg haben.

Ich bin mir deshalb sicher, dass wir noch eine Lösung finden werden, die zu uns passt. Aber ich werde mich nicht unter Zeitdruck setzen lassen», sagte der Präsident der SpVgg Greuther Fürth den «Nürnberger Nachrichten».

Nach dem Abgang von Olivier Occéan zu Eintracht Frankfurt wird eine neue Offensivkraft benötigt. Spekuliert wurde über Nick Proschwitz, der jedoch vom SC Paderborn zu Hull City in die zweite englische Liga wechselt, und über Mickaël Poté. Doch der Dresdener wird wohl bei Dynamo bleiben.

«Es ist nun mal eine außerordentlich schwierige Übung, die hohe Qualität, die wir haben wollen, zu einem erschwinglichen Preis zu kaufen oder zu leihen. Das ist schon für Vereine schwierig, die auch mal vier oder 14 Millionen in die Hand nehmen, für uns umso mehr», sagte Hack. «Dabei ist es gar nicht so, dass wir nur einen ausgewiesenen Stürmer suchen, wir haben immer von einem Offensivspieler gesprochen.»

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige