Fifa, Fia, IOC
So korrupt ist der Sport

Korruption, wohin das Auge blickt: Fifa-Boss Sepp Blatter steht wegen Bestechungsgeldern unter Dauerbeschuss, Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone traut sich nicht mehr nach Deutschland. Viele Sportverbände kämpfen mit korrupten Strukturen, auch das Olympische Komitee.

FOTOS: Gerüchte und Skandale Korruption im Sport

Die Augen der Welt richten sich gen London. Die Olympischen Spiele werden am morgigen Freitag eröffnet, zweieinhalb Wochen lang kämpfen in der britischen Haupstadt mehr als 10.000 Sportlerinnen und Sportler um Gold, Silber und Bronze.

Auch ein älterer Herr in Zürich dürfte sich in diesem Jahr ganz besonders auf das Spektakel freuen. Nicht allein aus sportlichen Gründen, sondern schlichtweg aus Erleichterung, dass der Fokus der Sportöffentlichkeit für einige Wochen nach Großbritannien wandert. Die Rede ist von Sepp Blatter. Der 76-jährige Fifa-Boss hat mit den Spielen per se wenig zu tun, doch gerade im Moment ist er um jede Ablenkung froh, die seine eigenen Probleme aus dem medialen Rampenlicht zerren.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser