Olympia Sorgen wegen Wetter bei Olympia - Unwetterwarnungen

London - Die letzten Vorbereitungen im Olympiapark laufen, nur das Wetter will einfach nicht mitspielen: Wenige Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele haben die Wetterdienste für das völlig verregnete England am Wochenende erneut Unwetterwarnungen herausgegeben.

Sorgen wegen Wetter bei Olympia - Unwetterwarnungen (Foto)
Sorgen wegen Wetter bei Olympia - Unwetterwarnungen Bild: dpa

Auch der Südosten Großbritanniens mit der Olympia-Stadt London sei betroffen. Die Menschen sollten für schwere Regenfälle und örtlich auch Überflutungen gewappnet sein, rieten die Meteorologen. Daneben rechnen die britischen Buchmacher mit einer verregneten Eröffnungszeremonie am 27. Juli. Das Wettbüro Ladbrokes nahm Wetten mit dem Kurs 6/4 für eine nasse Feier an.

Olympia-Organisationschef Sebastian Coe hatte noch am Freitag erklärt, er sei zuversichtlich, dass die Spiele ohne maßgebliche Beeinträchtigung durch das Wetter über die Bühne gehen können. «Ich habe keine Hotline zum Allmächtigen», betonte er aber. Vor allem die Reitwettbewerbe gelten als anfällig, weil der Boden seit Monaten von starken Regenfällen getränkt und nicht mehr voll aufnahmefähig ist

Im Norden und Nordosten Englands waren in den vergangenen Wochen zahlreiche Häuser durch Hochwasser verwüstet worden. Ein Mann war in einem über die Ufer getretenen Fluss ertrunken. Der April und der Juni zählten zu den nassesten Monaten im Königreich seit Beginn der Aufzeichnungen.

Am Samstag waren Teile von Wales und der englischen Grafschaft Shropshire von plötzlichen Fluten überrascht worden. Straßen mussten gesperrt werden, die Feuerwehr war im Dauereinsatz.

Am Sonntag versprachen die Meteorologen eine leichte Verbesserung - warmes Sommerwetter aber war immer noch nicht in Sicht. Dauerregen sollte teilweise durch Schauer ersetzt werden. Mehrere Unwetterwarnungen blieben jedoch bestehen, da es in einigen Flüsse und Abwassersystemen weiterhin Probleme mit den Wassermassen gab, die sich angesammelt hatten.

«Es wird einer der trockensten Tage werden, die wir seit langem hatten», erklärte Brendan Jones vom Wetterdienst der Nachrichtenagentur PA am Sonntag. «Stellenweise könnte die Sonne kurz herauskommen.» Am Montag allerdings sollten sich die Wolken wieder verdichten.

Wettervorhersage

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig