Fußball-EM 2012 Deutschland ist der neue Titelfavorit

Die coolste Nationalelf
Hip, hipper, Boateng
Jerome Boateng (Foto) Zur Fotostrecke

Von news.de-Redakteur Philip Seiler
Es gibt keine Übermannschaft bei der Fußball-EM 2012. Das ist ein Fazit nach der Vorrunde. Und dennoch hat sich Deutschland von allen Teams am besten präsentiert und steigt damit vor dem Viertelfinale zum neuen Titelfavoriten auf - auch wenn Jogi Löw das nicht hören will.

«Spanien ist nach wie vor der Topfavorit in diesem Turnier», sagte Bundestrainer Jogi Löw, nachdem er den mühsamen 1:0-Erfolg des Welt- und Europameisters über Kroatien auf der Tribüne verfolgt hatte. Der Bundestrainer muss das sagen und er tut gut daran, diese Favoritenrolle weiterhin dem Team von Vicente del Bosque zuzuschieben. 

Betrachtet man aber nur die Leistungen der Vorrunde, dann ist Löws Mannschaft zum neuen Titelfavoriten der Fußball-EM 2012 aufgestiegen. Denn das DFB-Team präsentierte sich von allen Mannschaften am besten, gewann als einziges alle drei Spiele. Und das in der Todesgruppe B mit Vizeweltmeister Niederlande, Portugal und Dänemark. Nebenbei waren es die Pflichtspielsiege 12 bis 14 in Folge.

Spanien ist verwundbar

Die internationale Presse lobte das deutsche Team in höchsten Tönen, sprach von «Löws Mercedes», «der deutschen Maschine», von guter Organisation, Talent, Intelligenz und was am wichtigsten ist: Reife. Zwar tat sich Deutschland gegen die defensiv eingestellten Portugiesen und Dänen lange Zeit schwer, erzielte erst spät den Siegtreffer. Doch sie verloren auch zu keinem Zeitpunkt die Nerven und den Glauben an den Sieg und zwangen so drei starke Gegner in die Knie.

Was Löw jedoch am Montag beim Spiel Spanien gegen Kroatien gesehen hat, dürfte ihm gefallen haben. Nämlich eine spanische Mannschaft, die durchaus verwundbar ist. Gegen tief und kompakt stehende Kroaten erspielte sich «La Furia Roja» kaum klare Torchancen und konnte sich später bei Schiedsrichter Wolfgang Stark bedanken, dass dieser dem Gegner einen klaren Elfmeter verwehrte. Zuvor hatte bereits Italien beim 1:1 gezeigt, dass dem Weltmeister trotz seines gefürchteten «Tiki-Taka»-Kurzpassspiels beizukommen ist.

DFB-Spielerfrauen
Lena Gercke stiehlt allen die Show
DFB-Spielerfrauen: Lena Gercke (Foto) Zur Fotostrecke

Topnationen bekleckern sich nicht mit Ruhm

Die weiteren vier Topnationen, die neben Spanien und den Überraschungsteams Tschechien und Griechenland im Viertelfinale stehen, bekleckerten sich auch nicht gerade mit Ruhm. Die Italiener, die mit dem 1:1 gegen Spanien stark starteten, mühten sich gegen Kroatien zu einem 1:1 und in einem schwachen Spiel gegen Irland zu einem 2:0. Frankreich unterlag nach einem müden Kick gegen England (1:1) und einem Sieg gegen Gastgeber Ukraine (2:0) gestern den bereits ausgeschiedenen Schweden mit 0:2. England stand gegen Schweden am Rande einer Niederlage (3:2) und profitierte im gestrigen Spiel gegen die Ukrainer (1:0) von einem Torwartpatzer und einem Torklau durch das Schiedsrichtergespann um Viktor Kassai. Und Portugal bog nach der Niederlage gegen Deutschland mit Glück einen 1:2-Rückstand gegen die Dänen um und bezwang anschließend mit einem starken Cristiano Ronaldo immerhin die Holländer.

Favoritenrolle hin und her. Die Karten werden nach der Vorrunde völlig neu gemischt. Die knappen Ergebnisse und die Tatsache, dass Mannschaften mit destruktiver Spielweise spielerisch starke Teams oft zur Verzweiflung brachten, zeigen, dass kein Gegner zu unterschätzen ist. Schon gar nicht die mauernden Griechen. Doch die zahlreichen Bayern-Spieler in der deutschen Mannschaft haben aus der Erfahrung im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea gelernt und werden einen ähnlichen Ausgang diesmal zu verhindern wissen. Womit wir wieder bei dem Punkt Reife wären. Und die deutsche Nationalmannschaft ist reif für den EM-Titel.

Wer ist die schönste Spielerfrau der Fußball-EM 2012? Wählen Sie ihre Favoritin aus 50 Kandidatinnen im news.de-Fotovoto.

kru/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige