Fußball Löw freut sich auf EM-Start - Ausrutscher verboten

Löw freut sich auf EM-Start - Ausrutscher verboten (Foto)
Löw freut sich auf EM-Start - Ausrutscher verboten Bild: dpa

Lwiw - Der Ball rollt bei der Fußball-Europameisterschaft. Und 29 Tage nach dem Start in die Turniervorbereitung schlägt auch für die deutsche Nationalmannschaft heute die Stunde der Wahrheit.

«Es ist für uns an der Zeit, dass es jetzt losgeht. Wir freuen uns auf den Startschuss», sagte Bundestrainer Joachim Löw vor dem ersten Gruppenspiel gegen Portugal in Lwiw.

«Den größten Spaß hat man, wenn es um Ergebnisse geht», erklärte Nationalspieler Thomas Müller bei der abschließenden Pressekonferenz in dem ukrainischen Spielort. Rund 10 000 deutsche Fans werden in der kleinsten EM-Arena mit einem Fassungsvermögen von nur 30 000 Zuschauern erwartet. Sie sollen für Heimspielstimmung sorgen.

«Wir haben uns in den letzten zwei Jahren weiterentwickelt und wollen wissen, wo wir stehen», sagte Müller, der bei der WM 2010 als Torschützenkönig eine sensationelle Turnier-Premiere erlebt hatte. «In dieser Gruppe darf man sich keinen Ausrutscher leisten», mahnte der Münchner. Die Niederlande und Dänemark sind die weiteren Gegner.

Beim Frühstück wird es Glückwünsche für Torjäger Miroslav Klose geben, der sich zum 34. Geburtstag «einen Sieg» wünscht. Nach einem lockeren Aufwärmtraining mit Fußballtennis am späten Vormittag wird Bundestrainer Löw in der anschließenden Mannschaftssitzung die letzten Anweisungen und personellen Entscheidungen verkünden. «Wie üblich werden vor dem Mittagessen alle erfahren, wie die Mannschaft aufläuft.» Der Bundestrainer warnt vor Portugal: «Sie haben hervorragende Fußballer, nicht nur Cristiano Ronaldo.» Er selbst schickt eine Mannschaft ins Turnier, «die Ehrgeiz hat und Spaß».

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige