Fußball-EM 2012
«Die Ukraine ist kein Bordell»

Am Freitag beginnt die Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine. Im Land des Co-Gastgebers wird derzeit gegen Prostitution gekämpft. Das Motto lautet: «Die Ukraine ist kein Bordell». Frauenrechtlerinnen fürchten, dass Sex-Tourismus durch die EM gar gefördert wird.

FOTOS: Frauenprotest Blanker Busen gegen Missstände
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

4 Kommentare
  • HM

    11.06.2012 19:58

    Geschätzte Aids Rate. Wenn ich so einen Mist lese muss ich kotzen. Nach den "Schätzungen" dieser Proleten vor Jahren müsste Thailand jetzt menschenleer sein. Und jetzt gehts über die Ukraine her.

    Kommentar melden
  • Pazifiko

    10.06.2012 12:27

    "Mensch Männer,..." einfach abartig, ja geradezu ekelhaft!

    Kommentar melden
  • Allerhand

    07.06.2012 21:08

    Mensch Männer, auf in die Ukraine! Das war ja gar nicht so jedem bewußt, dass es jetzt nach Saufen und Bambule noch weitere Gründe gibt, sich für Fußball zu interessieren. Willige Weibchen im Überfluss...

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser