Boxen Superchampion Sturm will Titelvereinigung gegen Geale

Hamburg - Profi-Boxer Felix Sturm bestreitet gegen den Australier Daniel Geale eine Titelvereinigung. Der Kölner Sturm ist WBA-Superchampion, Geale IBF-Weltmeister im Mittelgewicht.

Superchampion Sturm will Titelvereinigung gegen Geale (Foto)
Superchampion Sturm will Titelvereinigung gegen Geale Bild: dpa

Sturm-Promoter Manfred Meier bestätigte Online-Meldungen der Tageszeitungen «Bild» und «Express»: «Wir wollen versuchen, den Kampf am 1. September zu machen. Noch müssen wir aber die Hallen-Situation klären. Es kommen Oberhausen, Hannover, Frankfurt, München oder Halle/Westfalen infrage. Deshalb könnte es auch eine Woche früher oder später sein», sagte Meier der Nachrichtenagentur dpa.

Sturm ist seit März 2010 Superchampion und hat von 41 Profi-Kämpfen 37 gewonnen. «Die Titelvereinigung in Deutschland ist ein Traum», sagte Sturm, der sich selbstständig vermarktet. Zuletzt hatte er in einem deutschen Duell den ehemaligen Weltmeister Sebastian Zbik durch technischen K.o. besiegt. Geale bringt es auf 27 Siege in 28 Kämpfen. Den Titel hatte er vor einem Jahr mit einem Punktsieg über den Greifswalder Sebastian Sylvester erobert.

WBA-Weltmeister im Mittelgewicht ist der Kasache Gennadi Golowkin. Ursprünglich stand für Sturm eine Pflichtverteidigung seines Superchampion-Titels gegen den gefährlichen Golowkin an, der von 23 Kämpfen 20 durch K.o. gewonnen hat. Eine Titelvereinigung mit einem anderen Verband hat jedoch Vorrang. Golowkin wird vermutlich WBO-Weltmeister Dimitri Pirog aus Russland herausfordern.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig