Fußball Ribéry führt Frankreich zum 3:2 gegen Island

Valenciennes - Bayern-Star Franck Ribéry hat die erste Niederlage Frankreichs nach 18 Spielen verhindert und die Équipe Tricolore im EM-Test gegen Island zum Sieg geführt.

Ribéry führt Frankreich zum 3:2 gegen Island (Foto)
Ribéry führt Frankreich zum 3:2 gegen Island Bild: dpa

Das Team von Laurent Blanc drehte in Valenciennes einen 0:2-Halbzeitrückstand noch in ein 3:2.

Birkir Bjarnason (28. Minute) und Kolbeinn Sigthorsson (33.) legten mit ihren Toren eklatante Abwehrschwächen der Franzosen offen. Mathieu Debuchy (52.), Ribéry (85.) und Adil Rami (87.) trafen für den zweimaligen Europameister.

Ribéry war wegen eines verlängerten Kurzurlaubs nach dem Freundschaftsspiel des FC Bayern München gegen die Niederlande erst am Samstag zum Team gekommen und wurde für die letzten 15 Minuten eingewechselt. Über die linke Seite brachte der Flügelflitzer reichlich Gefahr und sorgte mit einem feinen Heber zum 2:2 für den Höhepunkt der Partie. Somit konnte Frankreich die erste Pleite im elften Aufeinandertreffen mit dem Weltranglisten-131. noch abwenden. Die bislang letzte Niederlage kassierte die Équipe Anfang September 2010 beim 0:1 in der EM-Qualifikation gegen Weißrussland.

Besonders Patrice Evra auf der linken Abwehrseite und Innenverteidiger Philippe Mexès zeigten sich noch nicht in Form für die Euro in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli). Blanc muss noch zwei Spieler aus seinem vorläufigen 25-Mann-Aufgebot streichen. Danach testet der zweimalige Europameister am kommenden Donnerstag gegen Serbien und am 5. Juni gegen Estland. In der EM-Vorrundengruppe D trifft Frankreich auf England, Co-Gastgeber Ukraine und Schweden.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig