Fußball Englands Trainer fürchtet Ausfall von Barry

Englands Trainer fürchtet Ausfall von Barry (Foto)
Englands Trainer fürchtet Ausfall von Barry Bild: dpa

Oslo - Englands neuer Nationaltrainer Roy Hodgson sorgt sich vor der Fußball-Europameisterschaft um Mittelfeldspieler Gareth Barry. Der Profi von Manchester City musste beim 1:0 gegen Norwegen am Samstagabend 17 Minuten vor Schluss mit Leisten-Problemen ausgewechselt werden.«Wenn es ernst ist, wird mir das zu denken geben - wir haben nicht mehr viel Zeit», sagte Hodgson nach dem Testspiel dem Sender ITV.

Bis Dienstag muss der Kader feststehen, mit dem England bei der EM in Polen und der Ukraine antritt.

«Es war ein fantastischer Start», kommentierte Hodgson sein erstes Spiel als Trainer der «Three Lions». Er hatte das Team erst Anfang Mai übernommen. Englische Medien bewerteten das Debüt verhalten positiv. «Well done» - «Gut gemacht», lobte die Boulevardzeitung «Daily Mirror» auf ihrer Internetseite. Der «Guardian» sprach im Netz von «neuer Hoffnung mit denselben alten Fehlern».

Lob gab es für das Stürmer-Duo Ashley Young und Andy Carroll. Sie standen unter besonderer Beobachtung, weil Star-Angreifer Wayne Rooney in den ersten beiden EM-Spielen gesperrt ist. «Carroll hat genug gezeigt, um nahezulegen, dass er nächsten Monat im Spiel gegen Frankreich den gesperrten Wayne Rooney ersetzen wird», urteilte der «Guardian». «Er war der herausragende Spieler der ersten Hälfte.»

Der Profi des FC Liverpool lieferte auch die Vorlage, die Young zum frühen und einzigen Tor der Partie verwandelte. Trainer Hodgson sagte: «Young und Carroll haben bewiesen, dass sie den Job machen können.» Die Zeitung «The Telegraph» warnte jedoch, dass Carroll kaum Spielpraxis in internationalen Wettbewerben habe. Am Samstag tritt England zum letzten Testspiel vor der EM gegen Belgien an.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige