Fußball Caffier wirft DFB mangelndes Engagement vor

Caffier wirft DFB mangelndes Engagement vor (Foto)
Caffier wirft DFB mangelndes Engagement vor Bild: dpa

Schwerin - In der Debatte um die Sicherheit in deutschen Fußball-Stadien hat der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Lorenz Caffier (CDU), dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) mangelndes Engagement vorgeworfen.«Für mich ist nicht nachvollziehbar, dass der DFB schon wenige Tage nach dem Skandalspiel von Düsseldorf uns erklärt, was alles nicht geht», sagte der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern der «Schweriner Volkszeitung».

Der DFB nehme mit dem Verkauf von Fernsehrechten Millionen Euro ein, sei aber nicht bereit, mit «baulichen und organisatorischen Veränderungen die Sicherheit in Stadien zu erhöhen», sagte er.

Der DFB und die Vereine dürften sich nicht aus der Verantwortung stehlen. «Die Vereine müssen Stadionverbote wesentlicher konsequenter durchsetzen und Krawallmacher von vorneherein herausfischen. Das ist leider aus polizeilicher Sicht bisher nicht immer der Fall», sagte Caffier der Tageszeitung «Die Welt».

Bei der Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC war es am 15. Mai in der Nachspielzeit zu chaotischen Szenen gekommen, als Anhänger des Zweitliga-Dritten schon vor dem Abpfiff auf das Spielfeld stürmten.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige