Fußball Weinzierl beim FCA vorgestellt - «große Fußstapfen»

Augsburg - Mit einer gehörigen Portion Respekt blickt Augsburgs künftiger Trainer Markus Weinzierl der Fußball-Bundesliga entgegen. «Das ist eine schwierige Aufgabe», sagte der neue Coach des FC Augsburg bei seiner offiziellen Vorstellung.

Weinzierl beim FCA vorgestellt - «große Fußstapfen» (Foto)
Weinzierl beim FCA vorgestellt - «große Fußstapfen» Bild: dpa

Der 37-Jährige, der in der vergangenen Woche mit seinem bisherigen Verein Jahn Regensburg überraschend den Sprung in die 2. Liga geschafft hatte, tritt bei den Schwaben die Nachfolge von Jos Luhukay an. Der Niederländer hatte Augsburg trotz des Klassenverbleibs den Rücken gekehrt und wird künftig Trainer von Hertha BSC.

«Die Fußstapfen sind groß», erklärte Weinzierl mit Blick auf seinen erfolgreichen Vorgänger - und stellte klar: «Luhukay ist nicht wegen mir gegangen.» Für die Herausforderung Oberhaus sieht sich der neue Coach aber durchaus gerüstet. «Auch ein erfahrener Trainer garantiert nicht den Erfolg, wie man es in Berlin sieht», sagte er in Anspielung auf Herthas Coach Otto Rehhagel.

Drei Tage nach Weinzierls Aufstiegscoup mit dem bisherigen Drittligisten Jahn Regensburg hatten die Schwaben am vergangenen Donnerstag die Verpflichtung des 37-Jährigen verkündet. Weinzierl erhält in Augsburg einen Dreijahresvertrag. «Er hat mit dem geringsten Etat in der 3. Liga den Zweitliga-Aufstieg geschafft», lobte Vorstandschef Walter Seinsch.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig