Fußball Mourinho bleibt Real-Trainer: Vertrag bis 2016 verlängert

Madrid - José Mourinho hat unerwartet früh seinen Vertrag bei Real Madrid um weitere zwei Jahre verlängert. «Der beste Trainer der Welt bis 2016 bei Real Madrid», prangte auf der Homepage des spanischen Fußball-Rekordmeisters - darüber das Foto des lächelnden Portugiesen mit erhobenem Daumen.

Mourinho bleibt Real-Trainer: Vertrag bis 2016 verlängert (Foto)
Mourinho bleibt Real-Trainer: Vertrag bis 2016 verlängert Bild: dpa

Mourinho war nach dem Gewinn der Champions League mit Inter Mailand 2010 nach Madrid gewechselt und führte die Königlichen diese Saison mit der Fabel-Punktzahl von 100 zum Meistertitel. Sollte «The Special One» seinen neuen Kontrakt erfüllen, wäre er so lange im Amt wie nach dem legendären Miguel Muñoz (1960-1974) kein Real-Trainer mehr.

Beim Erzrivalen FC Barcelona geht die Ära Josep Guardiola in diesem Sommer zu Ende geht, die Königlichen setzen mit der Vertragsverlängerung von Mourinho auf Kontinuität. Er ist nach Angaben der Madrilenen der erste Trainer der Fußball-Geschichte, der in den Ligen Spaniens, England (mit dem FC Chelsea), Italiens und seiner Heimat (FC Porto) den Meistertitel gewann. Nun soll dem Team mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira unter Mourinho auch der erste Coup in der Champions League seit 2002 gelingen.

Mit seiner nach außen exzentrischen und zuweilen aufbrausenden Art passt Mourinho perfekt zum Starensemble bei den Königlichen. «Es ist großartig, mit ihm zu arbeiten», bekräftigte Cristiano Ronaldo, «weil er die Nummer Eins ist.» Im vergangenen Winter hatte Mourinho allerdings noch für die Zeit nach Ablauf seines vorigen Vertrags bis 2014 mit einer Rückkehr in die englische Premier League geliebäugelt. «Mein Herz hängt an England», meinte der heute 49-Jährige, der als Nachfolger von Alex Ferguson bei Manchester United gehandelt wurde. Nun folgte das Treuebekenntnis zu Madrid.

Für sein voriges Engagement bei Inter Mailand erhielt er 2010 die FIFA-Ehrung als bester Coach des Jahres. Von der spanischen Sportzeitung «Marca» wurde Mourinho die vergangenen beiden Jahren mit der «Miguel Muñoz»-Trophäe für seine Trainerleistung bei Real ausgezeichnet.

In seiner zweiten Saison bei den Madrilenen brach Mourinhos Team gleich mehrere Rekorde: Die Königlichen erzielten mit 121 Treffern mehr Tore als jeder andere Verein in der Geschichte der Primera División, errangen die meisten Siege (32) in einer Saison und stellten eine neue Punkte-Bestmarke (100) auf.

In der Champions-League zog Real unter Mourinho zweimal nacheinander in das Halbfinale ein. Die Krönung in der Königsklasse verpasste Mourinho allerdings, da der FC Bayern München mit einem dramatischen Sieg im Elfmeterschießen in Madrid alle Final-Hoffnungen zerstörten. Ein Ziel, dass Mourinho nun weiter antreibt.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig