Basketball Bundestrainer Pesic will mit Nachwuchs EM erreichen

Frankfurt/Main - Mit einer Mischung aus jung und alt will der neue Basketballer-Bundestrainer Svetislav Pesic die Fahrkarte für die Europameisterschaft 2013 in Slowenien lösen.Der Nachfolger von Dirk Bauermann nominierte insgesamt 21 Spieler in seinen ersten vorläufigen Kader für die Qualifikationsspiele in diesem Sommer.

Bundestrainer Pesic will mit Nachwuchs EM erreichen (Foto)
Bundestrainer Pesic will mit Nachwuchs EM erreichen Bild: dpa

Mit dabei sind auch die beiden Routiniers Steffen Hamann und Jan-Hendrik Jagla von Bayern München, die zuletzt mit einem Rücktritt aus dem Nationalteam geliebäugelt hatten. Zugleich berief Pesic gleich 15 Profis, die erst 23 Jahre alt oder jünger sind.

Superstar Dirk Nowitzki und Chris Kaman fehlen wie erwartet im Aufgebot. Die beiden NBA-Profis hatten nach der verpassten Olympia-Qualifikation im vergangenen Jahr erklärt, vorerst nicht mehr zur Verfügung zu stehen. «Wir haben in diesem Sommer zwei große Ziele. Zuerst natürlich die Qualifikation zur Europameisterschaft 2013, aber darüber hinaus auch die Spieler mit Perspektive an die A-Nationalmannschaft heranzuführen», sagte Pesic.

Der Serbe, der mit Deutschland 1993 im eigenen Land den EM-Titel gewonnen hatte, versammelt sein Team erstmals vom 19. bis 21. Juni zu einem Kurzlehrgang in Kienbaum bei Berlin um sich. Die direkte Vorbereitung auf die am 18. August mit einem Heimspiel in Hagen gegen Luxemburg beginnenden Ausscheidungsspiele beginnt dann am 11. Juli ebenfalls in Kienbaum. Außer Luxemburg trifft die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes in der Qualifikation auf Schweden, Aserbaidschan und Bulgarien. Die ersten beiden der Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten sichern sich das EM-Ticket.

«Das kurze Trainingscamp ist eine gute Gelegenheit, alle Spieler noch besser kennenzulernen», sagte Pesic, der in Personalunion im Moment auch noch als Trainer bei Roter Stern Belgrad tätig ist. «Insgesamt haben wir nicht viele Tage Zeit uns zusammenzufinden, daher müssen wir intensiv und konzentriert arbeiten», sagte der Bundestrainer.

Fünf der von Pesic berufenen Spieler sind gerade einmal 20 Jahre alt. Für Patrick Heckmann (Boston College), Mathis Mönninghoff (Gonzaga University) Maximilian Kleber (Würzburg), Philipp Neumann (Bamberg) und Daniel Theis (Braunschweig) wird es daher zunächst auch nur darum gehen, ins Umfeld der Nationalmannschaft reinzuschnuppern. Sie gehören auch zum Kader des deutschen U20-Teams, das im Juli an der U20-EM in Slowenien teilnimmt. «Für sie haben erst einmal deren Programm und die EM Priorität», sagte Pesic.

Der deutsche Kader im Überblick:

Robin Benzing (FC Bayern München), Bastian Doreth (FC Bayern München), Niels Giffey (University of Connecticut), Per Günther (ratiopharm Ulm), Steffen Hamann (FC Bayern München), Elias Harris (Gonzaga University), Patrick Heckmann (Boston College), Yassin Idbihi (ALBA Berlin), Jan-Hendrik Jagla (FC Bayern München), Maximilian Kleber (s.Oliver Baskets), Mathis Mönninghoff (Gonzaga University), Philipp Neumann (Brose Baskets Bamberg), Tim Ohlbrecht (Fraport Skyliners Frankfurt), Tibor Pleiß (Brose Baskets Bamberg), Heiko Schaffartzik (ALBA Berlin), Philipp Schwethelm (FC Bayern München), Lucca Staiger (ALBA Berlin), Karste

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig