Fußball Schweinsteigers Tränen-Schuss an den Pfosten

München - Held in Gladbach und Madrid, aber im wichtigsten Elfmeterschießen seiner Torwart-Karriere gehörte Manuel Neuer am Ende zu den Geschlagenen - sein Gegenüber Petr Cech triumphierte am Vorabend seines Geburtstags.

Schweinsteigers Tränen-Schuss an den Pfosten (Foto)
Schweinsteigers Tränen-Schuss an den Pfosten Bild: dpa

Seinen Job hatte Neuer getan, aber Bastian Schweinsteiger wurde mit einem Pfostentreffer zum großen Pechvogel. 2001 war Oliver Kahn in Mailand zum «Titan» geworden und führte den FC Bayern mit drei gehaltenen Elfern zum ersten Triumph in der Champions League. Elf Jahre später hätte Neuer den Fans beinahe den Traum vom historischen Triumph erfüllt. Er war ganz nah dran. Nach vier siegreichen Duellen vom Punkt im Europapokal gab es bei Nummer fünf die erste Bayern-Niederlage. Wie 1999 verloren die Münchner das Finale in der Champions League - und weinten hemmungslos.

Der Elfmeter-Krimi vom Finale in München:

1:0: Philipp Lahm fängt für die Bayern an. Wie der diesmal gesperrte David Alaba in Madrid trifft Lahm - und heizt die Fans an.

Juan Mata beginnt für Chelsea. Neuer taucht nach links ab - seine erste Heldentat.

2:0: Mario Gomez übernimmt als nächster Münchner Verantwortung. Platziert von ihm aus unten rechts.

2:1: David Luiz als zweiter Chelsea-Mann. Ohrenbetäubende Pfiffe. Neuer macht sich groß, aber diesen Gewaltschuss hält man nicht.

3:1: Neuer selbst legt sich den Ball auf den Punkt. Jetzt will er es wissen. Cech ahnt die Ecke, aber Neuers Schuss ist links unten zu genau.

3:2: Kapitän Frank Lampard gegen Neuer. Die Engländer trifft mit Wucht.

Im letzten Bayern-Spiel ist nun Ivica Olic an der Reihe. Cech hält in seiner linken Ecke. Alles ist wieder offen.

3:3: Ashley Cole ist der vierte Chelsea-Schütze. Neuer ist machtlos.

Wie in Madrid ist Schweinsteiger der fünfte Münchner, der das Duell vom Punkt in Angriff nimmt. Sein Ball springt an den Pfosten. Die Mitspieler trösten den verzweifelten Co-Kapitän.

3:4: Didier Drogba wird zum Matchwinner. Sein Ball ist drin, die Münchner fallen zu Boden, Chelsea tanzt.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Franz Strauss
  • Kommentar 1
  • 20.05.2012 09:58

Hallo! Stimmt nicht: "Wie in Madrid ist Schweinsteiger der fünfte Münchner, der das Duell vom Punkt in Angriff nimmt. Sein Ball springt an den Pfosten." Der Ball von Schweinsteiger wurde durch Cech an den rechten Pfosten gelenkt!!!!!!!!! Wird überall falsch behauptet! Haben die Reporter schon durch Tränen getrübte Augen gehabt? Mit freundlichen Grüssen Franz

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig