Finale dahoam München spielt schon jetzt verrückt

Champions League
FC Bayern und Chelsea im Direktvergleich
Manuel Neuer (Foto) Zur Fotostrecke

Von Hanna Jochum
Ausnahmezustand in München: Schon vor dem Finale dahoam zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea geht in der Innenstadt nichts mehr. Das Zentrum ist rot-weiß, der Marienplatz gesperrt und die ersten Bayern-Fans starten Autokorsos.

Vor dem Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea (20.45 Uhr/Sat.1, Sky und im news.de-Liveticker) ist ganz München euphorisch. Aus den Fenstern wehen Bayern-Fahnen, in der ganzen Innenstadt werden Fanartikel wie Schals und Trikots zur Schau getragen. «In der Innenstadt ist alles rot-weiß. Man sieht kaum Menschen ohne Bayern-Trikots», berichtet news.de-Sportreporter Ullrich kroemer.

Münchens Zentrum bereits gesperrt

Am frühen Nachmittag war Münchens Zentrum bereits dicht, der Marienplatz wurde gesperrt. «Es gibt kein Durchkommen mehr, die Bars und Cafés in der Innenstadt haben die Chelsea-Fans in der Hand. Auch die Biergärten sind überfüllt», sagt unser Reporter. Laut Welt.de starteten Bayern-Fans bereits erste Autokorsos.

Bayern vs. Chelsea
Das ABC zum Champions-League-Finale
A... wie Allianz-Arena (Foto) Zur Fotostrecke

Sie alle sind sich bereits einig: Der FC Bayern München wird am Abend den Pott holen. (Der Mann-gegen-Mann-Vergleich zum Finale dahoam) Die Siegesfeier ist bereits geplant. Gewinnen die Münchner, werden die Jungs von Trainer Jupp Heynckes am Sonntag mit einem Autokorso durch die Stadt fahren. Anschließend wird die Mannschaft auf dem Balkon des Rathauses am Marienplatz erwartet.

Die U-Bahn rüstet sich mit 125 zusätzlichen Mitarbeitern und 25 Sonderzügen auf den Besucheransturm. Die Polizei ist mit 2000 zusätzlichen Einsatzkräften gewappnet. Am Münchner Flughafen wurden bis Mittag 30 Sonderflüge aus London an. Im Schnitt seien 200 Chelsea-Fans in jeder Maschine, erklärte ein Flughafensprecher. Damit sie nach dem Spiel wieder schnell nach Hause gelangen, wurde das Nachtflugverbot außer Kraft gesetzt.

180.000 Besucher erwartet

Insgesamt werden in München 180.000 Besucher erwartet, davon 30.000 aus England. Die gut 100.000 Tickets für die Public-Viewing-Stätten im Olympiapark und auf der Theresienwiese sind restlos ausverkauft und die Biergärten werden schon lange vor dem Spiel von Fußballanhängern belagert. Je näher der Entscheidung rückt, «desto dicker wird's», sagt eine Mitarbeiterin vom Hirschgarten, wo am Samstagabend 8000 Leute erwartet werden. Auch die anderen Biergärten und Kneipen werden rappelvoll sein.

Die Fußgängerzone wird von einem überlebensgroßen Fußball flankiert, an jeder Ecke muss der Fan «Farbe bekennen». An einem Eisstand etwa wird zwischen roten und blauen Streuseln gewählt und Mietfahrräder werden nur in den Vereinsfarben der Finalgegner angeboten. «Der Hype ist wahnsinnig, die Leute drehen richtig durch», sagte ein Passant.

Dackel tippt auf FC Bayern

Auf einen Triumph der Bayern über die «Blues» aus London tippt das «Tierorakel» Sissi. Im Beisein von Fußballweltmeister Guido Buchwald entschied sich die bayerische Dackeldame Sissi am Freitag für den Bayern-Fressnapf - wenn auch zögerlich. Beim ersten Versuch drückt sich Sissi vor dem Votum und springt kurz vor der entscheidenden Abzweigung zwischen dem Chelsea- und dem Bayern-Napf vom Laufsteg. Beim zweiten Anlauf findet die Nase der Dackeldame den Weg in den Bayern-Napf, fressen will die Hündin aber nichts.

Der frühere Fußballprofi drückt den Bayern die Daumen. Sie hätten in der Champions League Außergewöhnliches geleistet, um im eigenen Stadion das Endspiel bestreiten zu können. «Ich gönne es jedem Spieler, der dabei ist.» Von der Atmosphäre in München zeigt sich Buchwald beeindruckt: «Schon beim Reinfahren in die Stadt spürt man das Endspiel-Fieber.» Es herrsche eine gigantische Stimmung.

Euphorisch sind auch drei Spanier, die sich in der Nähe postiert haben. In den Händen halten sie Pappdeckel, auf denen «need a ticket» steht. Dass es unwahrscheinlich ist, noch eines zu ergattern, wissen sie. Doch damit können sie leben. Denn ihr Motto ist: Dabei sein, ist alles.

Alles zum Champions-League-Finale von A bis Z.

phs/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Champions League 2012
ERHOLEN SICH DIE BAYERN IM FINALE GEGEN CHELSEA VOM POKAL-DEBAKEL?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige