Fußball Schweiz mit fünf Bundesligaprofis gegen Deutschland

Schweiz mit fünf Bundesligaprofis gegen Deutschland (Foto)
Schweiz mit fünf Bundesligaprofis gegen Deutschland Bild: dpa

Berlin - Mit fünf Bundesligaprofis geht die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft in das Testspiel gegen die deutsche Nationalmannschaft am 26.

Mai in Basel.

Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld berief den Wolfsburger Torhüter Diego Benaglio, dessen Vereinskollegen Ricardo Roriguez, den Bremer Abwehrspieler Francois Affolter sowie den Leverkusener Tranquillo Barnetta und dessen nach Hoffenheim abwandernden Teamkollegen Eren Derdiyok. Insgesamt nominierte Hitzfeld 26 Spieler.

Dazu zählen auch der künftige Bayern-Profi Xherdan Shaqiri und der frühere Herthaner Steve von Bergen. Die Schweizer hatten es im Gegensatz zum DFB-Team verpasst, sich für die anstehende Europameisterschafts-Endrunde zu qualifizieren. In einem weiteren Testspiel am 30. Mai ist Rumänien in Luzern Gegner der Eidgenossen.

Das Aufgebot der Schweiz für das Länderspiel gegen Deutschland:

Tor: Diego Benaglio (VfL Wolfsburg), Marco Wölfli (Young Boys Bern), Yann Sommer (FC Basel)

Abwehr: François Affolter (Werder Bremen), Johan Djourou (FC Arsenal), Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin), Michel Morganella (FC Novara), Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg), Philippe Senderos (FC Fulham), Steve von Bergen (AC Cesena), Reto Ziegler (Fenerbahçe Istanbul)

Mittelfeld und Angriff: Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen), Eren Derdiyok (Bayer Leverkusen), Blerim Dzemaili (SSC Neapel), Innocent Emeghara (FC Lorient), Gelson Fernandes (Udinese Calcio), Gökhan Inler (SSC Neapel), Admir Mehmedi (Dynamo Kiew), Xherdan Shaqiri (FC Basel), Valentin Stocker (FC Basel), Adrian Winter (FC Luzern), Alain Wiss (FC Luzern), Granit Xhaka (FC Basel)

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige