Motorsport Hülkenberg zu schnell in Boxengasse: 7200 Euro Strafe

Barcelona - Formel-1-Rennfahrer Nico Hülkenberg muss wegen Geschwindigkeitsüberschreitung tief in die Tasche greifen. Die Rennkommissare beim Großen Preis von Spanien verhängten eine Strafe in Höhe von 7200 Euro gegen den Force-India-Piloten aus Emmerich.

Hülkenberg zu schnell in Boxengasse: 7200 Euro Strafe (Foto)
Hülkenberg zu schnell in Boxengasse: 7200 Euro Strafe Bild: dpa

Hülkenberg fuhr im freien Training auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona in der Boxengasse 35,5 Stundenkilometer zu schnell. Erlaubt sind 60 km/h, der 24-Jährige war aber mit 95,5 Sachen unterwegs. Laut Formel-1-Sportreglement kostet ein Stundenkilometer zu viel 200 Euro.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig