Fußball Kroatien mustert Petric und Klasnic aus

Kroatien mustert Petric und Klasnic aus (Foto)
Kroatien mustert Petric und Klasnic aus Bild: dpa

Zagreb - Mit sechs Bundesliga-Legionären, aber ohne Mladen Petric vom Hamburger SV und den Ex-Bremer Ivan Klasnic startet die kroatische Fußball-Nationalmannschaft in die EM-Vorbereitung.

Die beiden einstigen Stammkräfte wurden von Nationaltrainer Slaven Bilic nicht in das Aufgebot berufen.

«Es war nicht leicht, sie daheim zu lassen. Aber das ist auch Teil meines Jobs», erläuterte Bilic. Hoffnungen auf einen Platz im EM-Kader dürfen sich dafür die Verteidiger Gordon Schildenfeld (Eintracht Frankfurt) und Daniel Pranjic (Bayern München), die Mittelfeldspieler Ivan Perisic (Borussia Dortmund) und Ivo Ilicevic (Hamburg) sowie die Stürmer Mario Mandzukic (VfL Wolfsburg) und Ivica Olic (München) machen. Insgesamt umfasst das vorläufige Aufgebot von Bilic 27 Mann.

Bilic verteidigte seine Entscheidung, die zuletzt formschwachen Angreifer Petric und Klasnic zu Hause zu lassen. «Sie haben zwar viel Qualität und auch viel für uns getan in der Vergangenheit. Aber leider sind beide Stürmer, dem Teil unserer Mannschaft, wo wir die meisten Alternativen haben. Deshalb ist einfach kein Platz für sie.»

Der 32 Jahre alte Klasnic vom englischen Erstligisten Bolton Wanderers blickt auf eine ebenso wenig zufriedenstellende Saison zurück wie Petric. Bereits im Frühjahr hatte der HSV erklärt, seinem langjährigen Angreifer kein neues Vertragsangebot mehr zu unterbreiten. In der abgelaufenen Saison hatte der 31-Jährige nur siebenmal in der Bundesliga für die Hanseaten getroffen.

Ihre Plätze sicher haben dürften stattdessen Kreativmann Luka Modric (Tottenham Hotspur) und der gebürtige Brasilianer Eduardo da Silva (Schachtjor Donezk). Auch die ehemaligen Bundesliga-Profis Josip Simunic (einst Hamburg, Hertha BSC und Hoffenheim) und Ivan Rakitic (früher Schalke 04) stehen im vorläufigen Kader.

Das vorläufige kroatische Aufgebot:

Tor: Stipe Pletikosa (FC Rostov), Danijel Subasic (Hajduk Split), Ivan Kelava (Dinamo Zagreb), Goran Blazevic (Hajduk Split)

Abwehr: Vedran Corluka (Tottenham Hotspur), Sime Vrsaljko (Dinamo Zagreb), Dejan Lovren (Olympique Lyon), Josip Simunic (Dinamo Zagreb), Ivan Strinic (Dnjepr Dnjepropetrowsk), Gordon Schildenfeld (Eintracht Frankfurt), Domagoj Vida (Dinamo Zagreb), Jurica Buljat (Maccabi Haifa), Daniel Pranjic (FC Bayern München)

Mittelfeld: Darijo Srna (Schachtjor Donezk), Ognjen Vukojevic (Dynamo Kiew), Ivan Rakitic (FC Sevilla), Tomislav Dujmovic (Dynamo Moskau), Luka Modric (Tottenham Hotspur), Milan Badelj (Dinamo Zagreb), Niko Kranjcar (Tottenham Hotspur), Ivan Perisic (Borussia Dortmund), Ivo Ilicevic (Hamburger SV)

Sturm: Mario Mandzukic (VfL Wolfsburg), Eduardo da Silva (Schachtjor Donezk), Nikica Jelavic (FC Everton), Nikola Kalinic (Dnjepr Dnjepropetrowsk), Ivica Olic (FC Bayern München)

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige