Eishockey Zu wenig Zuschauer: Stockholm senkt Ticketpreise

Zu wenig Zuschauer: Stockholm senkt Ticketpreise (Foto)
Zu wenig Zuschauer: Stockholm senkt Ticketpreise Bild: dpa

Stockholm - Bereits am zweiten Tag der Eishockey-WM senkt das Organisations-Komitee die Ticketpreise für die Spiele des schwedischen Teams. «Wir haben uns verkalkuliert», räumte der schwedische OK-Chef Christer Englund am Samstag am Co-Spielort Stockholm ein.

«Die Fans und auch die Spieler haben sich beschwert über die Stimmung. Und wir wollen natürlich auch volle Ränge haben», sagte Englund. Am Freitagabend waren zum ersten schwedischen Spiel gegen Norwegen (3:1) offiziell nur 7770 Zuschauer in den 13 850 Menschen fassenden Stockholmer Globen gekommen.

Als Konsequenz daraus wurde eine Kartenkategorie von rund 145 Euro gleich um rund 100 Euro reduziert. «In dieser Kategorie haben wir bislang gar keine Karten verkauft», erklärte Englund. Bislang sei auch lediglich das schwedische Spiel gegen Rekordweltmeister Russland am 11. Mai ausverkauft.

Die Preisreduzierung gelte indes nur für die schwedischen Spiele. «Bei den übrigen Spielen kostet die günstigste Karte zwölf Euro und die teuerste 40 Euro», berichtete Englund. Zum deutschen Auftaktspiel am Freitagmittag in Stockholm gegen Italien (3:0) waren dennoch nur 1033 Zuschauer gekommen.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige