Fußball Rostocks Aufsichtsratschef Gienke zurückgetreten

Rostock - Nach Hansa Rostocks Abstieg in die 3. Fußball-Liga ist Aufsichtsratschef Hans-Ulrich Gienke mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.

Rostocks Aufsichtsratschef Gienke zurückgetreten (Foto)
Rostocks Aufsichtsratschef Gienke zurückgetreten Bild: dpa

Das gab der Verein bekannt.

Der 1. Stellvertreter Holger Stein übernimmt satzungsgemäß bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung Gienkes Aufgaben. Der 63-jährige Gienke hatte das Amt seit 2009 inne und hätte sich im November erneut zur Wahl stellen müssen.

Hansa Rostock steht nach der 4:5-Niederlage beim 1. FC Union Berlin seit dem Sonntag als erster Absteiger aus der 2. Liga fest. Dem Verein droht neben dem sportlichen Abstieg auch die Zahlungsunfähigkeit. Sollte die Bürgerschaft der Hansestadt am 9. Mai nicht einem Hilfspaket zustimmen, müsste der einstige Bundesligist Insolvenz anmelden.

Der Finanzausschuss der Bürgerschaft hat den Stadtvertretern empfohlen, das Paket abzulehnen. Hansa Rostock plagen derzeit Schulden in Höhe von 8,5 Millionen Euro, von denen etwa 4,5 Millionen aus Steuerschulden der Jahre 1999 bis 2001 resultieren.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig