Fußball Magath empfiehlt Helmes für EM und verlängert bald

Magath empfiehlt Helmes für EM und verlängert bald (Foto)
Magath empfiehlt Helmes für EM und verlängert bald Bild: dpa

Wolfsburg - Patrick Helmes kletterte mit nacktem Oberkörper auf die Tribüne und ließ sich feiern. Der schon aussortierte Torjäger war wieder einmal der Matchwinner.

Dank der zwei Tore von Helmes beim 3:1 gegen Werder Bremen darf der VfL Wolfsburg wieder von Europa träumen.

Felix Magath empfahl den einst ungeliebten Stürmer sogar für die Fußball-EM - und darf selber bald einen neuen Vertrag in Wolfsburg unterzeichnen. Magath schwärmte geradezu vom Doppel-Torschützen, den er lange verschmäht hatte und der ihm nun die Hoffnung auf die Europa League erhält. «Aus meiner Sicht führt für Jogi Löw kein Weg an Patrick Helmes vorbei», sagte der Trainer, der den Stürmer vor nicht allzu langer Zeit noch am Mittelandkanal laufen ließ.

«Wenn einer in so einer Verfassung ist wie Helmes, und man ihn schon vor Wochen mitnehmen wollte, dann weiß ich nicht, wie man ihn jetzt nicht mitnehmen kann», sagte Magath: «Er war überragend in der Schlussphase.» Helmes bereitete den Treffer von Hasen Salihamidzic (40.) vor und verwandelte nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Markus Rosenberg (45.+1) bei zwei Kontern (66., 89.) eiskalt.

Magath lobte, wie «sicher er im Abschluss ist» und sagte: «So einen Stürmer hat auch Jogi Löw nicht in seinen Reihen.» Magaths Laune war so gut, dass er sogar Witze machte über den während der Woche pausierenden Stürmer. «Wenn er immer zwei Tore macht, wenn er nicht trainiert, dann muss er nächste Woche auch nicht trainieren», flachste der Coach. Und Helmes scherzte über eine mögliche EM-Teilnahme: «Da muss ich mit meiner Freundin reden, das wird wohl Ärger geben.»

Magath hatte allen Grund zum Strahlen. Bei nur noch einem Punkt Rückstand auf Hannover 96 hat der VfL Chancen auf den letzten freien Platz in der Europa League. Zum anderen wird sein Vertrag demnächst um zwei Jahre verlängert. Volkswagen-Boss Martin Winterkorn gab auch in der Öffentlichkeit sein Okay. «Das Thema ist durch», sagte der Konzernchef: «Es sind nur noch ein paar Formalitäten zu klären.» Magaths derzeitiger Vertrag als Trainer und Manager des VfL läuft bis 2013.

«Wir haben einen der besten Trainer der Liga», lobte Winterkorn den 58-Jährigen, der den Club 2009 überraschend zur Meisterschaft geführt hatte und nun mit viel Geld wieder ins internationale Geschäft führen soll. «Für mich ist klar, dass Felix Magath uns auch in Zukunft zur Verfügung stehen wird.»

Magath hatte schon vor einigen Wochen von einer Vertragsverlängerung gesprochen. Die Reaktionen aus dem Konzern, der 100 Prozent an der VfL Wolfsburg Fußball GmbH hält, waren zunächst zurückhaltend. Doch Winterkorn machte nun noch einmal deutlich, wer bei Europas größtem Automobil-Hersteller das Sagen hat.

Die Personalplanungen laufen bei der VW-Tochter derzeit auf Hochtouren. Zuvor hatte der talentierte Abwehrspieler Robin Knoche seinen Vertrag bis 2015 verlängert, Ersatz-Torwart André Lenz erhielt einen Kontrakt als Teammanager. Am Samstag folgte die Vertragsverlängerung von Torwart Diego Benaglio bis 2017. Und möglicherweise hat nun auch Helmes, der Magath schon zweimal loswerden wollte, eine Zukunft in Wolfsburg.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige