Motorsport Audi-Pilot Ekström bei DTM-Start auf der Pole

Hockenheim - Drei Hersteller in den Top Drei: Die Rückkehr von BMW nach 20 Jahren Pause hat die Konkurrenz im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) auf Anhieb belebt.

Audi-Pilot Ekström bei DTM-Start auf der Pole (Foto)
Audi-Pilot Ekström bei DTM-Start auf der Pole Bild: dpa

Audi-Pilot Mattias Ekström startet beim ersten Saisonlauf am Hockenheimring von der Pole Position.

Der zweimalige DTM-Champion aus Schweden fuhr in der Qualifikation in 1:34,680 Minuten die schnellste Zeit vor Mercedes-Pilot Jamie Green aus Großbritannien.

Rückkehrer BMW präsentierte sich bei seinem Wiedereinstieg in die DTM überraschend stark und fuhr mit vier Piloten in die Top Ten. Titelverteidiger Martin Tomczyk aus Rosenheim startet zwar lediglich von Platz zehn. DTM-Neuling Dirk Werner aus Würzburg fuhr jedoch in seiner ersten Qualifikation auf Startplatz drei vor.

«Wir waren wirklich gut unterwegs heute», sagte BMW-Motorsportchef Jens Marquardt. «Das Ergebnis ist überwältigend, für mich und für BMW», meinte Debütant Werner. «Uns ist ein Riesen-Comeback gelungen.» Auch die Konkurrenz lobte den Rückkehrer. «Das war ein großer Job von BMW, es hätte nicht besser sein können», meinte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. «Drei Hersteller in den Top Drei, das hätte niemand erträumt.» Audi-Motorsportdirektor Wolfgang Ullrich meinte: «Hut ab vor der Leistung von BMW.»

Der Schwede Ekström fuhr zum 19. Mal in seiner DTM-Laufbahn auf die Pole Position. «Es war nicht so einfach, in der neuen DTM auf die Pole zu fahren. Es hätte heute jeder sein können», sagte Ekström. Vor den Augen von Automobil-Weltverbandschef Jean Todt und Formel-1-Pilot Nico Rosberg zeigten die Mercedes-Piloten wechselhafte Leistungen. Der frühere Formel-1-Pilot David Coulthard aus Schottland war als 18. bereits nach dem ersten Durchgang der Qualifikation ausgeschieden. Sein Mercedes-Kollege Ralf Schumacher verpasste in der zweiten Session knapp die Top Ten und startet am Sonntag von Platz elf.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig